Aktuelles

Latein an seinem Ursprung

Benedikt Müller konnte in den Osterferien an einer philosophischen Lateinakademie in Ostia Antica teilnehmen: Zum Thema „Das Ziel menschlichen Lebens“ ging es intensiv ans Werk.

Der Augsburger Fußabdruck in Budapest

St. Stephans langjähriger Austausch mit Ungarn und Budapest hat auch in diesem Jahr tiefe Eindrücke und tolle Begegnungen gebracht. Aus Budapest kamen schöne Bilder und ein unmittelbarer Bericht.

PMIY: Elenas Flower-Power-Klavier

Die „Streetpiano“-Aktion „Play me, I’m Yours“ (PMIY) bringt ab Anfang Mai zehn bunt bemalte Klaviere in Augsburgs Innenstadt. Stephanerin Elena Nieberle, eine Klaviergestalterin, schuf ihr Werk in St. Stephans Künstlerkeller – zusammen mit einem aktiven Mädchenteam.

Gregor-Lang-Stipendium 2017

Mit dem Gregor-Lang-Stipendium kann das Gymnasium bei St. Stephan pro Schuljahr bis zu fünf Schülerinnen und Schüler mit einem Zuschuss zum Instrumentalunterricht unterstützen. 2017 konnten vier kinderreiche Familien mit dieser Förderung bedacht werden.

Glasfaser hat St. Stephan erreicht

Ein Glasfaseranschluss bringt das Internet ins 21. Jahrhundert: In den Osterferien hat die Glasfaser St. Stephan erreicht. Damit ist der erste große Schritt in die Ertüchtigung des Schulnetzwerkes geleistet.

Fußball auf Niveau „superstark“

13 Schulen waren am Start: Mit nur einem einzigen Gegentor zogen die Stephaner durch Gruppenphase und Finalphase zum Stadtsieg. Ein außergewöhnlicher Turniertag mit überzeugendem Sieg!

G9: Erste Infos für Neu(n)gierige

Mit einem Schreiben an die Gymnasien vom 6.4.2017 hat Ministerialdirektor Herbert Püls eine Reihe von Informationen über die Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium in Bayern mitgeteilt.

Abend des Bläsersounds: Von ABBA bis Hollywood

Beim Frühlingskonzert des Blasorchesters war der bunte Wechsel von Kleingruppen und Orchesterklang eine willkommene Neuerung: Traditionelle und peppige Klänge reichten sich die Hand.

Polyphems zahnloses Handymaul

Polyphem hatte die Nase vorn: Ein Handy-Etui im Kyklopenformat belegte beim Kreativwettbewerb „Der Mythos lebt!“ 2017 den ersten Platz. Die Siegerehrung zeigte, was alles entstanden war.