Altstephaner

  • Das Schulhaus wird überragt vom Turm der Stephanskirche – ein Bauwerk, an dem schon Elias Holl gearbeitet hat. Zugleich Symbol für die nach wie vor bestehende Verbindung zwischen staatlichem Gymnasium und Benediktinerabtei.

Liebe Altstephanerinnen,
liebe Altstephaner,

wir freuen uns in Schule und Kloster über alle Arten von Begegnungen mit Ihnen, in der die Verbundenheit mit St. Stephan spürbar wird, und laden Sie herzlich ein!
Die schmal gewordene personelle Besetzung im Kloster und eine hohe Termindichte in der Schule machen es für die Leitung von Schule und Kloster notwendig, bei den Planungen neue Wege zu gehen.

Ab dem Jahr 2018 werden die Treffen der Altstephaner in Augsburg neu organisiert. Zwei unterschiedliche Säulen der Pflege von Kontakten zur alten Schule sollen dabei gebündelt und zugleich neu aufgestellt werden:

  • die sog. Augsburger Stephanertreffen, also die regelmäßigen Treffen von Altstephanern, die im Raum Augsburg leben, und
  • die Absolviatreffen, bei denen sich Angehörige eines Jahrgangs aufgrund eines Abiturjubiläums treffen und dabei auch St. Stephan aufsuchen.

Die Pflege des Kontakts zwischen Altstephanern untereinander und auch mit Schule, Kloster und Seminar, vor allem auch mit der Schulleitung, ist in St. Stephan sehr intensiv und sucht in dieser Intensität und Nachhaltigkeit – das darf man ohne Weiteres so sagen – weithin ihresgleichen. Für uns in Kloster und Schule ist diese enorme Verbundenheit der Ehemaligen mit ihrer früheren Schule sehr wertvoll und aller Pflege wert. Neben dem anregenden Austausch geht es dabei auch um ideelle, aber auch materielle Unterstützung und Förderung. Man denke nur an den Förderverein, aber auch an viele individuelle und persönliche Kontakte.

Ab dem Jahr 2018 sollen jedes Jahr im Rahmen von zwei Wochenenden Stephanertreffen in Augsburg angeboten werden, bei dem Altstephaner aller Altersstufen miteinander in Kontakt kommen können. Der dauerhafte Erfolg des jährlichen Treffens dieser Art in München ermutigt uns zu diesem Modell.
Und die Absolviatreffen aller Jubiläumsjahrgänge sollen ebenfalls an die Wochenenden dieser beiden Treffen angeschlossen werden.

An beiden Wochenenden können wir gemeinsam Gottesdienst feiern, die Schule in ihrer gegenwärtigen Situation (baulich wie inhaltlich) intensiver vorstellen und vielfältig – auch über Jahrgangsgrenzen hinweg – in Kontakt kommen, indem wir noch ein interessantes Augsburger Kultur- und Gastronomieangebot angliedern. Neben diese gemeinsamen Bausteine können wie bisher Absolviatreffen im Rahmen der Jahrgangs- und vormaligen Klassenstrukturen (also bis Absolvia 1977) eigenverantwortlich geplant werden.

Zwei Stephanerwochenenden 2018

Eines der Wochenenden liegt im Frühjahr, angebunden an den schon traditionellen Termin des Treffens von Chor und Orchester der Altstephaner am ersten Wochenende nach den Osterferien (mit Konzert im Kleinen Goldenen Saal), das andere im Herbst. Die aktuellen Termine im kommenden Jahr sind

  • das Wochenende vom 13. bis 15. April 2018 sowie
  • das Wochenende vom 28. bis 30. September 2018

Die Ideen und die Vorteile dieses Konzepts sollen hier in übersichtlicher Kurzform aufgelistet werden:

  • Zweimal im Jahr besteht die Möglichkeit, sich mit Altstephanern unterschiedlicher Jahrgänge zu treffen und / oder das Jubiläum der eigenen Absolvia zu begehen und dabei die Schule zu besuchen und über aktuelle Entwicklungen informiert zu werden sowie Gottesdienst zu feiern.
  • Das Konzert der Altstephaner im Frühjahr und an beiden Treffen Führungen oder kurze Impulse bieten auch vielfältige kulturelle Anregungen.
  • Jeder Einzelne und jeder Jahrgang kann sich im Rahmen des Wochenendes das Programm in selbstgewählter Intensität und Kombination zusammenstellen.
  • An unterschiedlichen Orten in Augsburg (mit und ohne Stephaner-Verbindung) findet pro Wochenende ein großes Stephanertreffen statt, im Frühjahr am Sonntagvormittag, im Herbst am Freitagabend.
  • Am Samstagnachmittag bietet die offene Schule zahlreiche Möglichkeiten unterschiedlicher Einblicke und Kurzführungen, Informationen, Präsenz des Fördervereins, die Vorstellung eines Projekts, das um die Förderung durch Ehemalige wirbt, eine offene Mensa für Kaffee usw.
  • Für die internen Treffen der Absolvien sind die Abende freigehalten (in einer Gaststätte o.ä.) wie bisher.
  • Ein gemeinsamer Gottesdienst führt alle zusammen, die auch diese Dimension der Bindung feiern wollen (am Samstagnachmittag oder Sonntagvormittag um 10 Uhr in der Abteikirche, im Frühjahr gestaltet von Chor und Orchester).
  • Das heuer erstmals erprobte Modell soll in Entwicklung bleiben und Bedürfnisse, Wünsche, Anregungen aus dem Kreis der Altstephaner aufnehmen. Vor allem freuen wir uns über vereinbarte Orte und Zeiten, um sich zu treffen.

Alle Details für das Frühjahrs- und Herbsttreffen 2018 sind in dem Faltblatt „In Verbindung bleiben“, das zugleich zur Voranmeldung und Buchung individueller Programmteilnahme dient, zusammengestellt.

Absolviatreffen und Ansprechpartner

Die Jubeljahrgänge sind folglich herzlich gebeten, ihre Treffen an den angebotenen Terminen zu orientieren. Alle notwendigen Absprachen für die Treffen können mit P. Emmanuel per Email (emmanuel.andres{at}gmx.de) oder telephonisch (0821/32960 oder 324-18500) getätigt werden.

Goldene Absolvia

Dass im Rahmen der Abiturentlassfeier einzelne Vertreter der Goldenen oder Diamantenen Absolvia daran teilnehmen und auch ein kurzes Grußwort sprechen möchten, ist uns sehr willkommen, stärkt es doch die Verbindung zwischen den aktuellen und ehemaligen Stephanern. Alle damit verbundenen Absprachen bitten wir per E-Mail mit uns zu treffen.

Verein der Freunde und Förderer des Gymnasiums bei St. Stephan

Zahlreiche Ehemalige engagieren sich ideell und materiell für ihre Schule im „Verein der Freunde und Förderer des Gymnasiums bei St. Stephan e. V.“, der mit Aktivitäten und Spenden die Schule in ihrem Auftrag unterstützt. Über eine aktive Verbundenheit mit unserem Gymnasium in Form einer Vereinsmitgliedschaft informieren die Seiten des Fördervereins auf unserer Schulhomepage.

Stephania

Die „Stephania“ ist die von der Abtei herausgegebene Jahresschrift für alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler sowie alle Freunde des Gymnasiums bei St. Stephan und zugleich das Mitteilungsblatt des Vereins der Freunde und Förderer des Gymnasiums bei St. Stephan. Alljährlich zum 15. Dezember erscheint das inhaltsreiche Heft mit rund 180 Seiten Umfang und lädt in den ruhigeren Tagen des Jahreswechsels zu Lektüre und Information über St. Stephan ein. Im Dezember 2017 erscheint die Stephania im 89. Jahrgang seit ihrer Begründung. Die Schriftleitung liegt bei P. Emmanuel Andres.

Wenn Sie in den Kreis derer aufgenommen werden wollen, an die die Stephania versendet wird, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit P. Emmanuel Andres über folgende E-Mail-Adresse: emmanuel.andres{at}gmx.de.

Altstephanertreffen

Stephaner treffen einander gerne und immer wieder – oft im kleinen Kreis und vor allem unter Gleichaltrigen, wie es uns von manchen Orten immer wieder berichtet wird. Erfreulicherweise gibt es aber auch die Initiativen, sich organisiert zu treffen, und damit die Chancen, auch Altstephanern aus anderen Jahrgängen begegnen zu können. Hier finden Sie die momentan uns bekannten Treffen samt Kontaktdaten für die Altstephanertreffen in Augsburg, München, Stuttgart und Nürnberg / Fürth / Erlangen.

In Augsburg jeweils an einem Freitag um 20.00 Uhr in der Trattoria „Crudo“ (vormals „La Tavola“), Am Pfannenstiel 20. Die Termine für 2018 sind:

  • Freitag, 23. Februar 2018
  • Freitag, 27. April 2018
  • Freitag, 30. November 2018

Bei bekannter Anschrift erfolgt schriftliche oder telefonische Einladung.
Kontakt: Robert Bader, (0821) 520 189, bader_robert{at}yahoo.de

In München trifft man sich 2018 wiederum im herrlichen Park der „Katholischen Akademie“ (Mandlstraße 23, Schwabing) zu „Bayerischer Brotzeit“ und Gesprächen mit offenem Ende am
Dienstag, 15. Mai 2018 ab 18.00 Uhr.
Kontakt: Florian Schuller, (089) 38 10 20, florian.schuller{at}kath-akademie-bayern.de

Die Stuttgarter Altstephaner-Treffen blicken mittlerweile auf zehn Jahre zurück. Sie finden im Kalenderjahr 2018 statt

  • am Dienstag, 05. Juni 2018 und
  • am Freitag, 26. Oktober 2018.

Treffpunkt ist jeweils um 19.00 Uhr in der Gaststätte „Zum Paulaner“, Calwer Straße 45, Stuttgart-Innenstadt, beim Rotebühlplatz.
Kontakt: Martin Weitbrecht, (0711) 810 64 40, dweitbrecht{at}t-online.de

Der Altstephanerstammtisch im Großraum Nürnberg / Fürth / Erlangen trifft sich viermal im Jahr im historischen Gasthaus „Tannenbaum“, Helmstraße 10, Fürth.
Für Interessenten erfolgt gerne Einladung und Aufnahme in den E-Mail-Verteiler.
Kontakt: Peter Otte, (0911) 35 19 17, peter_otte{at}gmx.de

In Vorfreude auf viele lebendige und bereichernde Begegnungen und Kontakte grüßen wir Sie alle herzlich aus der Augsburger Altstadt

 

OStD Bernhard Stegmann für das Gymnasium

 

Abt Theodor Hausmann OSB für die Abtei