Auf zu neuen Ufern

  • Galerie der Tagesinternats-Abiturienten: Unter den Augen des kleinen Bronze-Herkules sammeln sich die Absolventen 2017 nochmals zum Gruppenfoto.

Die Präfekten des Tagesinternats und Abt Theodor mit Pater Gregor, als Vertreter des Klosters, durften in diesem Jahr acht Schülerinnen und Schüler verabschieden, die fast alle seit der 5. Klasse das „Semex“ besuchten und nun nach vielen Jahren, mit dem Abitur in der Tasche, das Haus verlassen, um das Schülerdasein endgültig zu beenden.

Zu Beginn des Abends spielte die Schülerin Sophia Thumm aus der 5. Klasse zwei virtuose Geigenstücke und belegte damit gleich, dass es, was die Talente in St. Stephan und St. Joseph angeht, auch zukünftig niemandem bange sein muss. Herr Rußer erinnerte in einer kurzen Rede noch einmal an den Einstieg der Abiturienten in die 5. und 6. Klasse des Tagesinternats und bedankte sich bei Eltern und Schülern, denn nicht nur die Schüler hätten von den Präfekten profitiert, sondern auch der langjährige Kontakt zu den jungen Menschen und den Eltern habe die Präfekten und das Tagesinternat bereichert.

Bei einem leckeren Buffett wurde dann so manche sentimentale Erinnerung ausgetauscht und natürlich auch ein hoffnungsvoller Ausblick auf die Zukunft unternommen. So saß man etliche Stunden gemütlich zusammen und verabschiedete sich schließlich mit dem Wunsch, dass der eine oder andere Schüler gerne einmal wieder vorbeikommen möge: Hoffentlich begegnen wir uns hin und wieder.