Blick-Fänger im Rathaus-Flez

  • Im Unteren Flez des Augsburger Rathauses zeigen sich die Kunstarbeiten Augsburger Schulen im Herzen der Stadt: Die „Freiraum 2016“ bot auch Platz für verschiedenste Arbeiten vom Gymnasium bei St. Stephan.
  • Aquarell, Bleistift, Pastellkreide, Foto: Interessierte Betrachter vor den Stellwänden unserer Schule.
  • Die „Dosenparade“ der verbeulten Blechdosen in Pastellkreide-Technik bildeten einen echten Blickfang.

Jedes Jahr im Frühling zeigen die Augsburger Schulen gestalterische Gehversuche und erste künstlerische Wege ihrer Schüler und Schülerinnen im Unteren Fletz des Augsburger Rathauses. Der repräsentative Ort im Herzen der Stadt gibt den Arbeiten zusätzlich Bedeutung und Aufmerksamkeit.

 

In den vorhergehenden Jahren waren vor allem „Kunststücke“ der Oberstufe zu sehen, in diesem Jahr sind  auch Unter- und Mittelstufe vertreten. Nach dem Ende der Leistungskurse des früheren neunjährigen Gymnasiums nahm die künstlerische Qualität von Schülerarbeiten zwar graduell ab, da weniger Zeit zum Üben und Auseinandersetzen in den Kunststunden blieb. Jedoch zeigt das große Spektrum und die Verschiedenartigkeit der Arbeiten die ungebrochene und packende Lust der Schülerinnen und Schüler am künstlerischen Tun.

 

Unsere Wand vom Gymnasium bei St. Stephan zeigt auf drei Flächen unter anderem Aufnahmen aus dem Profilfach „Fotografie“ in der Oberstufe, die das Schulhaus in abstrakten Motiven ausdrückt. Die riesengroßen Dosenbilder erregten das Interesse vieler Betrachter – die Genauigkeit der Plastizität und die intensive Farbigkeit waren für viele ein Blickfang.