breakx kommt!

  • Neue Farbe für die Mensa: Hier entsteht eine völlig andere Form der Schulversorgung mit coolen Ideen für alle Arten von Pausen.
  • Möbel streichen ist angesagt: Die Zeit der Stapelstühle ist im „breakx“ vorbei!
  • Michael Speckner (links) und Peter Doehner (rechts) haben stets alle Hände voll zu tun: In St. Stephan realisieren sie ihre neue Idee eines zeitgemäßen Schulcaterings.
  • „breakx“ ist auch auf vier Rädern schon unterwegs!

Die Mensa in St. Stephan: Derzeit eine große Baustelle, denn die beiden neuen Caterer unserer Schule – Michael Speckner und Peter Doehner – bringen ein neues Konzept von Schulverpflegung ins Haus. „breakx“ heißt das Zauberwort, mit dem sehr bald die Pausen (die „breaks“) eine neue Qualität annehmen werden.

Michael Speckner und Peter Doehner kochen und komponieren ihre Catering-Ideen in Friedberg. Beide spürten, dass sie mit „Bio“, „regional“ und „cool“ noch näher an junge Leute herankommen wollten. Zusammen wagten sie den Sprung – und fanden in St. Stephan die Partner, wo sie ihre Filiale „Number one“ nun Schritt für Schritt realisieren.

Die Mensaräume – um das Sonderzimmer erweitert – haben in diesen Tagen einen neuen Anstrich erhalten. Bunte, lässige Möbel werden zusammengebaut. Grünpflanzen und Stehtheken kommen bald hinzu. Eine leistungsstarke Kühltheke ist bereits installiert …

Vom Pausenverkauf in Hauptgebäude und Neubau über Bistrobetrieb den ganzen Tag bis zum Essen für alle Arten des Hungers wollen Speckner, Doehner und ihr Team das Gymnasium bei St. Stephan bedienen. Zu Schulleiter Stegmann sagten sie schon: „Sie machen das anspruchsvolle Unterrichtsprogramm, wir machen die anspruchsvollen breakx!“

Am Montag, den 18. September – mit dem Beginn des Nachmittagsunterrichts – wird das motivierte Team sein Catering starten. Bis dahin ist erwartungsvolle Ungeduld angesagt!