Dem Mond ganz nahe sein …

  • Die Sternwarte hat einige interessante Geräte zur Himmelsbeobachtung zu bieten. P. Gregor Helms, langjähriger Lehrer für Mathematik, Physik und Astronomie am Gymnasium, leitet mit großer Leidenschaft die Beobachtungsstation im Herzen des Stephansgartens.
  • Eine Fotoaufnahme des Mondes vom Dreikönigstag 2017 – geknipst von der Sternwarte des Klostergartens von St. Stephan aus

Dem Mond ganz nahe sein …

… kann man in unserer Sternwarte von St. Stephan im Klostergarten. Und nicht nur dem Mond: Auch die Planeten Uranus und Neptun und viele kosmische Objekte unserer Milchstraße und weit darüber hinaus laden gegenwärtig zum Entdecktwerden und zum Staunen ein.

P. Gregor mit einigen Helfern möchte dieses Schuljahr allen Eltern, Schülern und ihren Bekannten und Verwandten Gelegenheit geben, in die Tiefe des Kosmos mit ihren monatlich wechselnden Schönheiten einzutauchen und sie mit eigenen Augen am Fernrohr zu erleben …

Nächste Gelegenheit:

  • Sonntag, 29. Oktober 2017, 19.30 Uhr
    Treffpunkt: Klosterpforte St. Stephan, Stephansplatz 6

Weitere Termine im ersten Halbjahr (jeweils 19.30 Uhr):

  • Dienstag, 28. November 2017
  • Mittwoch 27. Dezember 2017
  • Donnerstag, 04. Januar 2018
  • Dienstag, 23. Januar 2018
  • Dienstag 20. Februar 2018

Bitte beachten Sie:

Wir haben zwar gute Fernrohre, aber durch Dunst und Wolken können wir trotzdem nicht durchschauen! Also: Öffnung der Sternwarte immer nur bei ganz klarem Himmel!