Die besten Geographen der Schule

  • Strahlende Gesichter bei der Preisverleihung des Geographie-Wettbewerbs „Diercke Wissen“: Neben Schulleiter Bernhard Stegmann freut sich Annika Strauch (7a) über den Schulsieg. Links außen der Sieger aller 5. Klassen, Lasse Junker (5c) neben zahlreichen Klassensiegern. Rechts am großen Globus Geographie-Fachbetreuerin Martina David, die den Wettbewerb betreut.
  • Der „Leo Belgicus“, eine Landkarte aus dem 16. Jahrhundert, auf der Belgien in der Form eines Löwen dargestellt ist.

Beim Wettbewerb „Diercke Wissen“ konnten etliche Stephanerinnen und Stephaner der Unterstufe zeigen, was sie in puncto Geographie können: Mit ihrer ausgezeichneten Leistung qualifizierte sich Annika Strauch (7a) für den bayerischen Landesentscheid Ende März. Durch den Landessieg würde sich die 11-jährige einen Platz im Finale im Juni 2016 in Braunschweig sichern, in dem die besten von insgesamt 310.000 Teilnehmern gegeneinander antreten.

Alle geehrten Schüler haben umfangreiches geographisches Wissen über den Unterricht hinaus bewiesen, denn gefragt wurde auch nach allerhand geographischem Spezial- und Allgemeinwissen, wie z. B. nach der Staatenzugehörigkeit der Färöer-Inseln und den Namen der europäischen Kulturhauptstädte 2016. Wo liegt das größte europäische Obstanbaugebiet „Altes Land“? Und wie lautet die geographische Bezeichnung für die wallartige Auftürmung von Gesteinsmaterial am Gletscherende?

Alle Klassensieger bekamen vom Schulleiter eine Urkunde überreicht. In besonderer Weise wurde Lasse Junker als jahrgangsbester Fünftklässler mit einem „Taschenatlas der abgelegensten Inseln“ prämiert. Als Schulsiegerin erhielt Annika Strauch eine Kopie des Leo Belgicus, einer Karte aus dem 16. Jahrhundert, auf der Belgien in der Form eines Löwen dargestellt ist (Kartograph: Pieter van den Keere). Herzlichen Glückwunsch zu dieser hervorragenden Leistung!

Knobeln Sie möglicherweise immer noch an den Antworten…? – Die Färöer-Inseln sind dänisch, die diesjährigen Kulturhauptstädte sind San Sebastian und Breslau, das „Alte Land“ liegt bei Hamburg und ein Gesteinswall am Gletscherende heißt Endmoräne.