Elternbeirat

  • Besondere Verdienste für die Schulgemeinschaft würdigte der Elternbeirat bereits zum sechsten Mal – in diesem Jahr für das Oberstufenzimmer, welches wohl noch nie zuvor einen derartigen Grad der Sauberkeit vorzuweisen hatte.
  • Die Abiturienten können kommen – der Elternbeirat sorgt für den Blumenschmuck im Kleinen Goldenen Saal.
  • Im Einsatz bei der LEV-Mitgliederversammlung: Über gut 20 Anträge wurde beraten und entschieden. Unverzichtbar dabei: Abstimmgeräte und Kaffee.
  • Gemeinsam mit dem P-Seminar „Soziale Medien“ veranstaltete der Elternbeirat einen Vortragsabend zum Thema Cyber-Mobbing.
  • Jörg Kabierske, Klicksalat Regensburg, forderte Eltern in seinem Vortrag auf, sich in Sachen Soziale Medien schlau zu machen.
  • Elf verschiedene Berufe und Berufsfelder stellten die Referentinnen und Referenten auf Einladung des Elternbeirats beim Berufsinformationsabend für die Jahrgangsstufe 10 und die Q11 vor.
  • Der krönende Abschluss zum Schuljahresende: Gemeinsam wird beim Schulfest gefeiert und alle helfen mit.

Vielfältig, bunt und unterschiedlich – so prägen jeden Tag unsere Kinder den Schulalltag an unserer Schule. Und so trifft es auch für den Elternbeirat zu: Hier kommen ganz unterschiedliche Menschen zusammen, die gemeinsam Schule gestalten, Interessen vertreten, über den Tellerrand blicken, sich einsetzen, die Auseinandersetzung suchen, helfen, unterstützen und Ansprechpartner für die Schulgemeinschaft sind. Vieles geschieht dabei im Hintergrund, in den Elternbeiratssitzungen, im Schulforum oder im persönlichen Gespräch mit Eltern, der Schulleitung und Lehrkräften. Nicht immer ist es einfach, allen berechtigten Interessen gerecht zu werden, für die Finanzierung zu sorgen und die Stadt als Schulaufwandsträger ins Boot zu holen. Und so braucht der Elternbeirat oft gemeinsam mit der Schulleitung einen langen Atem, um Projekte umzusetzen.

Wir helfen gerne!

Ob Abiturfeier, Elternsprechtag, Tag der offenen Tür oder Infoabend, Verabschiedungen – der Elternbeirat kümmert sich um das Essen und Trinken – oft gemeinsam mit der „Gesunden Pause“ –, die Blumen, den Adventskranz, die Glückskäfer und das Kontaktheft. Und ab zu und zu halten wir auch selber eine Rede.

Wir mischen uns ein!

Der Elternbeirat hat eine Diskussion über das Fahrtenkonzept der Schule angestoßen. Denn das Konzept muss für alle Eltern transparent und Fahrten müssen finanzierbar sein. Dabei müssen selbstverständlich das Leitbild und das pädagogischen Konzept der Schule berücksichtigt werden.

Gemeinsam mit der Schule arbeitet der Elternbeirat an einem Medienkonzept. Denn das Erlernen des sinnvollen Umgangs mit digitalen und sozialen Medien ist eine gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule. Erster Schritt ist die Ausbildung der Streitschlichter zu Medienscouts.

Das Projekt „Erziehungspartnerschaft“ nimmt langsam Gestalt an. Eine gemeinsame Arbeitsgruppe von Schule und Elternbeirat arbeitet an der Formulierung eines Leitfadens für eine gelungene und konstruktive Zusammenarbeit von Schule und Eltern.

Wir blicken über den Tellerrand!

Wir interessieren uns dafür, wie es und was an anderen Gymnasien läuft. Deshalb sind wir in der ARGE, der Regionale Arbeitsgemeinschaft der Landes-Eltern-Vereinigung der Gymnasien in Bayern e. V. (LEV), vertreten. Der Kontakt mit Elternbeiräten aus der Region Augsburg gibt uns wertvolle Anregungen für unsere Arbeit. Im Schulforum unserer Schule findet dann der rege Austausch mit der SMV und den Vertreterinnen und Vertretern unserer Lehrerschaft statt. Einen guten Kontakt pflegen wir auch zum Verein der Freunde und Förderer des Gymnasiums bei St. Stephan.

Wir helfen den Neuankömmlingen!

Ob beim Tag der offenen Tür oder beim Infoabend, beim ersten Schultag oder beim ersten Elternabend – wir wissen, wie aufregend und neu das alles ist. Deswegen steht der Elternbeirat bei diesen wichtigen Terminen immer an der Seite der Schüler und Eltern. Nicht nur mit Kaffee, Kuchen, Brezen und Wasser, sondern auch mit Rat und Tat.

Wir bereiten auf das Leben nach der Schule vor!

Gemeinsam mit der Schule organisiert der Elternbeirat einen Berufsinformationsabend für die 10. und 11. Klassen. Erfahrene Referenten stellen unterschiedliche Berufsbilder vor, die von den Schülern gewünscht wurden. So helfen wir Eltern und Schülern bei der Entscheidung, wohin der Berufsweg mal führen soll.

Wir kümmern uns auch um die kleinen Dinge!

Der Elternbeirat ist da, wenn es beim Elternsprechtag mal drunter und drüber geht. Mit einem Becher Kaffee und einem Lebkuchen geht’s dann gleich wieder ein wenig leichter in die nächsten Lehrergespräche.

Er unterstützt die Klassenelternsprecher bei ihrer Arbeit, begrüßt die 5. Klassen mit dem Kontaktheft als Willkommensgeschenk und organisiert eine Nachhilfebörse für alle. Und immer im Mai drücken wir mit kleinen Schokoladen-Glückskäfern allen Abiturienten fest die Daumen.

Wir helfen, die Schule schöner zu machen!

Der Elternbeirat kümmert sich um die Planung und Finanzierung der Umgestaltung des Bereichs vor den Elternsprechzimmern und vor den Beratungszimmern, um das Warten für Schüler und Eltern freundlicher und angenehmer zu machen. Auch die Elternsprechzimmer selber werden schöner und erhalten neue Möbel und Vorhänge.

Wir wissen Ehrenamt zu würdigen!

Jedes Jahr zeichnet der Elternbeirat bei der Abiturverleihung eine Schülerin oder einen Schüler für herausragendes soziales Engagement während der Schulzeit aus. Im vergangenen Schuljahr teilten sich den mit 250 Euro dotierten Preis Michel und Florian Goth.

Wir informieren über wichtige Themen!

Gemeinsam mit dem Maria-Theresia-Gymnasium werden regelmäßige Vortragsabende für Eltern organisiert, in denen Experten sich mit wichtigen Themen auch jenseits der Schule beschäftigen, zum Beispiel „Jungs in der Pubertät“, „Soziale Medien“ oder „Droge, Tropfen, Shisha“.

Wir können auch feiern!

Das Schulfest ist jedes Jahr der krönende Abschluss eines Schuljahres. Auch hier ist der Elternbeirat voll im Einsatz und kümmert sich um die Organisation und den Verkauf von Essen und Getränken. Und bei Rollbraten, Spezi, Prosecco oder Kaffee lässt es sich allemal schöner feiern.

Wir sind ansprechbar!

Gesunde Pause in neuen Händen

Freitags gehört die Pausenverpflegung im Hauptgebäude der „Gesunden Pause“, einem hoch engagierten Elternteam. Zum neuen Schuljahr formieren sich die Pausenmütter neu und setzen auf neue Mithelfende.

G9: Erste Infos für Neu(n)gierige

Mit einem Schreiben an die Gymnasien vom 6.4.2017 hat Ministerialdirektor Herbert Püls eine Reihe von Informationen über die Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium in Bayern mitgeteilt.