Ernennung zum Zentrum für Begabungsfragen

  • „Kompetenzzentrum für Begabtenförderung in Schwaben“: Das Gymnasium bei St. Stephan darf als eine von acht Schulen in Bayern bald diese Aufgabe als Schnittstelle für ganz Schwaben in Begabungsfragen übernehmen.

„Kompetenzzentrum für Begabtenförderung in Schwaben“ lautet der offizielle Titel: Als Schule, die seit acht Jahren mit Modellklassen für hochbegabte Kinder und Jugendliche und dem breiten Themenfeld der Begabungsvielfalt schon viel Erfahrung gesammelt hat, darf das Gymnasium bei St. Stephan bald diese deutlich weiter reichende Aufgabe übernehmen.

Als eine von acht Schulen in Bayern wird St. Stephan am kommenden Mittwoch, den 19.10.2016 im Münchner Kultusministerium im Rahmen eines Festaktes mit Staatsskretär Georg Eisenreich die Ernennung erfahren. Das Aufgabengebiet wird nach einem mehrjährigen, durch die Pädagogische Hochschule Karlsruhe wissenschaftlich begleiteten Prozess deutlich wachsen: Mit einem breiteren Angebot, das schulartenübergreifend ganz Schwaben erreichen wird und das viele Akteure vernetzt, die sich für Begabungsförderung einsetzen, wird das Gymnasium bei St. Stephan als regionaler Akteur tätig werden.

Die Seiten des Kompetenzzentrums auf unserer Schulwebseite liefern dazu eine Fülle an weiterreichenden Informationen.

Zudem haben wir in unserem Pressebereich eine Pressemitteilung zur Kompetenzzentrums-Ernennung verfügbar gemacht.