Fachschaft Chemie

  • Diese Kolleginnen und Kollegen arbeiten in der Fachschaft Chemie zusammen und freuen sich sichtlich über die renovierten Räumlichkeiten und die modernen Arbeitsbedingungen.

Die Fachschaft Chemie zählt derzeit fünf Mitglieder. Im Folgenden möchten wir uns kurz vorstellen und auf Schwerpunkte unserer Arbeit als Chemielehrer eingehen:

Tilmann Abele
An der Ludwigs-Maximilians-Universität in München habe ich mein Studium absolviert. Dort habe ich auch einige Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Department Biologie I im Fachbereich systematische Botanik und Mykologie gearbeitet.
Im Referendariat war ich in Augsburg am Holbein-Gymnasium (Seminarschule) und am Gymnasium bei St. Stephan im Einsatz.
Meine Interessenschwerpunkte liegen im Bereich organische Biologie (Botanik und Zoologie). Ich interessiere mich aber auch allgemein für die verschiedenen Teildisziplinen der Naturwissenschaften. Dabei ist es mir wichtig, die Bedeutung der Naturwissenschaften für moderne Gesellschaften und das Leben, jedem einzelnen zu vermitteln.
In der Schule kümmere ich mich um die Biologie-Sammlung und das Trockenbiotop im Eingangsbereich vor dem Direktorat.
In meinem Unterricht lege ich Wert auf einen respektvollen Umgang. Mir ist wichtig, dass die Schüler zu selbstständigem Denken angeregt werden und Zusammenhänge erkennen.

Florian Dorn
Seit 2010 unterrichte ich die Fächer Biologie, Chemie und Natur & Technik am Gymnasium bei St. Stephan. Ich bemühe mich dabei besonders um die Vermittlung einer logischen Denkweise und guten Kommunikationsfähigkeit. Gleichzeitig möchte ich meine Freude an der Vielfalt und Schönheit der Natur weitergeben.

Anneliese Lehmann
Als neuestes Mitglied der Fachschaft bin ich seit 2017 am Gymnasium bei St. Stephan im Einsatzjahr des Referedariats und unterrichte Biologie und Chemie. Davor war ich am Holbein-Gymnasium und am Gymnasium bei St. Anna eingesetzt. Fachlich interessiere mich für den Bereich Genetik und befasse mich gerne mit bioethischen Fragestellungen. Im Unterricht ist es mir wichtig Alltagsbezüge herzustellen, um die Schüler für die Naturwissenschaften zu begeistern und mit den naturwissenschaftlichen Denk- und Arbeitsweisen vertraut zu machen.

Andrea Losch
Ich bin seit dem Schuljahr 2014/15 am Gymnasium bei St. Stephan und unterrichte die Fächer Biologie und Chemie. In meinem Unterricht sind mir neben der Vermittlung von fundiertem Fachwissen das naturwissenschaftlich-forschende Denken und Herangehen bei unbekannten Problem- und Fragestellungen wichtig, ebenso wie das eigenständige praktische Arbeiten der Schüler und Schülerinnen. Um das Interesse und die Neugier der Schüler / innen zu wecken, versuche ich möglichst häufig Alltagsbezüge zu den Unterrichtsthemen herzustellen. Dabei ist mir meine frühere Berufstätigkeit als Krankenschwester oft hilfreich.

Roland Spichtinger
Ich unterrichte seit 2005 am Gymnasium bei St. Stephan die Fächer Biologie, Chemie und Natur und Technik, in denen ich auch als Fachbetreuer eingesetzt bin. Es ist mir besonders wichtig, nicht nur reines Fachwissen zu vermitteln, sondern den Zusammenhang zwischen den einzelnen Aspekten herauszuarbeiten und Anknüpfungspunkte zu Anwendungen oder Alltagserfahrungen zu schaffen. Insbesondere das praktische Arbeiten von Schülerinnen und Schülern in Praktika oder bei Wettbewerben versuche ich zu fördern.