Fachschaft Griechisch

  • Die Fachschaft Griechisch stellt sich vor.

Die Gruppe der Griechischlehrkräfte am Gymnasium bei St. Stephan umfasst sieben Personen. Und so vielfältig wie das Fach Griechisch sind auch die Interessensschwerpunkte dieser sieben Lehrer, ihr Zugang zur antiken Literatur und ihre Liebe zu Griechenlands Landschaft und Lebensart.

Auf dieser Seite stellt jede und jeder von ihnen sich mit einem Gedanken seiner Motivation als Griechischlehrer vor.

Matthias Ferber
Eine meiner Leidenschaften ist der Anfangsunterricht: Gerne helfe ich, sprachliche und denkerische Grundlagen zu legen und dem Staunen über die wunderbaren Griechen einen Rahmen zu geben.

Jürgen Mayrhofer
Ich unterrichte gerne Griechisch, weil sich unsere Jugendlichen für die schöne Sprache der Griechen und die wertvollen Inhalte des Faches begeistern können.

Markus Müller
Unser Fach finde ich reizvoll, weil die Auseinandersetzung mit den Griechen Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung fördert.

Albert Regenfelder
In der griechischen Sprache findet der Mensch sich selbst.

Anja Reichelt (Fachbetreuerin)
Es gibt für mich nichts Erfüllenderes, als mit jungen Menschen zusammen Momente zu erleben, in denen wir einen großen Gedanken entdecken.

Dr. Cordula Safferling
Das Griechische eröffnet uns nicht nur eine neue Welt, wie jede Sprache, sondern es erklärt uns zugleich unsere eigene Welt von ihren Wurzeln her.

Daniel Wübbena
Wir tauchen in eine fremde Welt ein, in der wir stets spüren, dass sie der unseren ganz nahe ist. Wir erkennen, dass unsere Gegenwart nicht absolut ist, sondern ihre Bedingungen in der Vergangenheit hat.