Jetzt im Elternportal dabei sein: Informationen aus erster Hand

Für alle Eltern unserer Schülerinnen und Schüler bricht ab 20. März 2017 eine neue Zeit an: Mit der Einführung des „Elternportals“ stehen Schul-Informationen ab sofort direkt bereit. Viele Kanäle zwischen Elternhaus und Schule werden durch den nun möglichen „digitalen Weg“ deutlich vereinfacht.

Nach der Anmeldung im Elternportal werden ab sofort Elternbriefe zielgenau mit einer Mail an jeden Angemeldeten angezeigt und können im PDF-Format angeschaut und aufbewahrt werden. Die „Buchung“ einer Sprechstunde und einer Sprechzeit am Elternsprechtag kann online getätigt werden. Der Stundenplan des Kindes steht ebenso zur Verfügung wie der Terminplan der Schule und die Schulaufgabentermine der Klasse. Formulare, Dokumente und Links runden das Angebot ab.

Mit seinen sechs Abteilungen – Service, Buchungen, Aktuelles, Meldungen, Dokumente und Suche – hält das Elternportal für uns als Schule vielfältige weitere Nutzungsmöglichkeiten bereit, die wir Schritt für Schritt aufschalten wollen, wie zum Beispiel die Krankmeldung eines Kindes über das Elternportal, die für das kommende Schuljahr geplant ist.

Mit den Buchungen von Sprechzeiten (Wochensprechstunde, Elternsprechtag), der zielgenauen Übermittlung von Elternbriefen und zahlreicher Elterninformationen (Termine, Pläne …) stehen schon jetzt effektive „Werkzeuge“ bereit, die durch eine unkomplizierte Anmeldung mit E-Mail-Kontaktadresse und einer PIN unverzüglich möglich ist. Alle Eltern erhalten einen personalisierten Brief zur Registrierung, der alle wichtigen Informationen, eine persönliche Registrierungs-PIN sowie ein Formblatt zur Datenfreigabe enthält. Eltern mit mehreren Kindern an der Schule erhalten pro Kind einen solchen Brief.

Finanziert wird das Elternportal dankenswerter Weise vom Elternbeirat aus der Elternspende. Daher ist die Schulleitung zuversichtlich, dass der Übergang vom Papier- ins Digitalzeitalter von allen Eltern schnell vollzogen wird. Oberstudiendirektor Bernhard Stegmann formuliert es so: „Wenn wir die Registrierung der Eltern in möglichst kurzer Zeit möglichst umfassend erreichen, werden Eltern, Lehrer und Schule in gleicher Weise davon eminent profitieren.“