Kennenlernen und genießen

  • Über die Hochbrücke an der Breitachklamm
  • Einstieg in die Klamm – noch ist die Schlucht breit und lichtdurchflutet.
  • Die ganze Wandertruppe stellt sich zum Gruppenfoto zusammen.
  • Spiele des Wassers im Wechselspiel von Dunkelheit und Sonne.

Nach den ersten Wochen ist es im Tagesinternat seit vielen Jahren ein schöner Brauch, mit allen neuen Schülerinnen und Schülern und deren Eltern einen Ausflug zu unternehmen. So besteht die Möglichkeit sich in einer sehr angenehmen und lockeren Atmosphäre kennenzulernen, aber vor allem auch alle Fragen, die mit dem Übertritt an die neue Schule und das Tagesinternat entstanden sind, an die beiden Betreuer der Kinder, Herrn Rußer und Herrn Egger zu stellen.

Auch in diesem Jahr hatte der Antrittsausflug die Breitachklamm bei Oberstdort zum Ziel und einmal mehr zeigte sich der beginnende Herbst von seiner schönsten Seite. Die zarten Licht- und Wasserspiele in der Klamm begeisterten alle ebenso wie der donnernde Bach, der sich über Jahrmillionen in die tiefe Schlucht eingegraben und dabei skurrilste Formen und Farben im Fels gebildet hat. So wurde der Marsch durch die Klamm zum Erlebnis, der anschließende Panoramaweg zum entspannten Spaziergang und das gemeinsame Essen zum wohlverdienten Beisammensein.

Der Tag konnte reichlich zu Gesprächen und zum gegenseitigen Kennenlernen genutzt werden und manche brennende Frage wurde geklärt. Die Kinder fanden in dieser angenehmen Landschaft und Stimmung noch ein wenig mehr zueinander, und so konnte Herr Rußer zum Abschluss freudig, aber auch mit einem Augenzwinkern, feststellen, dass man etwas sehr Modernes getan habe, denn man habe eindeutig und sehr schön „Teambuilding“ betrieben.