PMIY: Elenas Flower-Power-Klavier

  • Geschafft! Elenas Streetpiano für die Freiluftaktion „Play me, I‘m Yours“ ist fertig – und mittlerweile schon abgeholt.
  • In den Kunsträumen des Untergeschoßes wurde in den Osterferien engagiert zusammengearbeitet: Elena hatte ein tolles Team zusammengebracht!
  • Tausende Pinselstriche braucht es, bis die farbenfrohe Blumenpracht auf dem Open-Air-Klavier erblüht.
  • Konzentriert und zielstrebig ging das Team an mehreren Ferientagen zu Werk, unterstützt von Kunstlehrerin Melanie Schmidbauer-Krupp.
  • Eine rosarote Detailstudie vom Deckel des PMIY-Pianos.

PMIY – „Play me, I’m Yours“ – bringt Musik mit sehr viel Farbe und Kreativität in die Stadt. Für die Gestaltung von zehn Klavieren, die über mehrere Wochen im öffentlichen Raum für jedermann und jedefrau zum spontanen Musizieren bereit stehen, haben sich kreative Teams und Einzelpersonen gemeldet. Unter ihnen auch die Neuntklässlerin Elena Nieberle, deren „Flower-Power-Klavier“ die Jury überzeugte. In den Osterferien hatte sie den Kunstkeller unserer Schule zur Verfügung, um – zusammen mit kreativen und künstlerisch aktiven Freundinnen – aus einem gebrauchten Wohnzimmerklavier eine bunte, blumenübersäte Musiktruhe zu schaffen.

Über mehrere Tage ging der Prozess der Piano-Verwandlung in einen blühenden, farbenreichen Kosmos. Auch handwerklich war noch einiges zu tun, etwa das Verschließen der Rückwand mit einer ebenfalls zu bemalenden Platte. Elena konnte dabei auf zahlreiche Hilfe zurückgreifen: Susanna, Rebekka, Annabel, Hannah und Julia, gute Schulfreundinnen, griffen ebenfalls zum Pinsel und waren vom Grundieren über das Bemalen bis zum Lackieren mit dabei. Große Unterstützung, von der Materialbeschaffung über die künstlerische „Beratung“ bis zum Schlüsseldienst in den Ferientagen leistete Kunstlehrerin Melanie Schmidbauer-Krupp, die aber bald merkte, dass sie sich auf das Team um Elena verlassen konnte.

So blieb ihr Zeit, die Metamorphose des Pianos fotografisch und filmisch zu dokumentieren und einen musikalisch wie bildnerisch reizenden Film zu schaffen, den wir hier gerne vorstellen: „Das Flower-Power-Klavier“.

Ein weiterer Stephaner, Simon Balzat aus der Q12, gehört ebenfalls zu den PMIY-Künstlern. Sein Klavier, das in der heimischen Garage umgestaltet wurde, hat eine eindringliche Botschaft: Unter dem Motto „Unsere Zeit läuft ab“ packt Simon das Problemfeld Klimawandel an und zeigt mit einem wütenden Eisbären und schmelzenden Polkappen, dass der Klimawandel uns alle betrifft. Sein Streetpiano hat Spiegelfolien, in denen jeder Betrachter sich selbst vorfinden wird, als Teil der Lebewesen, die der Klimawandel berührt.

  • Simon Balzat und sein Klimawandel-Symboltier: Der entsetzte Eisbär (Quelle: de.facebook.com / pmiyaugsburg)

Vom 7. bis 27. Mai werden die Klaviere in der Stadt an festen Plätzen stehen. Königsplatz, Hofgarten und City Galerie stehen als Standorte schon fest. Gespielt werden dürfen die Streetpianos von jeder und jedem, bei Regen werden sie von Piano-Paten abgedeckt. Auf der Facebook-Seite von PMIY-Augsburg lässt sich die Aktion in vielen Details mitverfolgen. Wo Elenas und Simons Werke ihren Platz finden, werden wir in wenigen Tagen erfahren – und sind schon voller Vorfreude.

Einen eigenen Beitrag ganz zu Simons Klaviergestaltung und Botschaft hat Augsburg-tv produziert.