Präsentabel auf dem „Präsentierteller”

  • Laureen Wöhrle und Mulan Yang sind die „Meisterinnen“ im Präsentationswettbewerb der 9. Klassen.
  • Robin und Luca sprachen über Gerechtigkeitsfragen im Bürgerkriegsland Syrien …
  • … und hatten eine geflüchtete Syrerin mitgebracht, die anhand von Karikaturen und anderem Bildmaterial tiefere Einblicke in die syrische Gegenwart ermöglichte.
  • Die Siegerinnen werden ausgezeichnet von Michael Schwindel (Fachschaft Deutsch), Christine Sommer (Elternbeirat) und Florian Ehrenwirth (Q11-Schüler und Juror).

Unter dem Thema „Gerechtigkeit“, das auch in Hinblick auf St. Stephans Schulmotto relevant ist, durften die vorher in den Klassen der Jahrgangsstufe 9 ermittelten Spitzenpräsentationen beim „Präsentierteller 2017“ vor der gesamten Jahrgangsstufe certaminieren.

Präsentieren sowie Selbstpräsentieren sind Kompetenzen, die in unserer Gesellschaft von großer und immer größer werdender Relevanz sind.

Alle drei teilnehmenden Zweierteams bestachen durch ihre eindrucksvollen Präsentationen und umsichtig ausgewählten Inhalte. So nahmen zum Beispiel die Präsentierenden aus der 9a Aspekte von Gerechtigkeit in Bezug auf die klimatischen Umbrüche genauer in den Blick.

Schlussendlich fiel es den Jurorinnen und Juroren, zu denen Christine Sommer aus dem Elternbeirat, Florian Ehrenwirth aus der Q11 sowie Michael Schwindel in Vertretung des Kollegiums gehörten, nicht leicht, Siegerinnen und Sieger zu küren, doch zu guter Letzt durften sich Laureen Wöhrle und Mulan Yang mit ihrem Vortrag über rassistische Diskriminierung von Farbigen in den Vereinigten Staaten über den 1. Preis und tolle Büchergutscheine freuen.

Zum sinnigen Abschluss der Veranstaltung trug auch ein spontanes Referat einer syrischen Referentin bei, die von den Präsentatoren der 9b, die sich in ihrem Vortrag mit Gerechtigkeit in Syrien beschäftigt hatten, eingeladen worden war.

Wir bedanken uns und freuen uns auf mehr!