Hinaus ans Licht: Projekte werden sichtbar

Arbeit im Team, Projektentwicklung, im Gruppenprozess ein greifbares Ziel ansteuern … – die Schüler der Abiturklasse Q12 wissen, was „Projekt“ bedeutet. In ihren sieben P-Seminaren haben sie in rund 15 Monaten von der kühnen Idee bis zur Realisierung manchen Prozessschritt getan.

Die Stichworte des Abiturjahrganges 2018 gehen von der Erkundung der früheren deutsch-deutschen Grenze (Leitfach Geschichte), „Quick fiction“ (Leitfach Englisch) und „Grün essen“ (Leitfach Biologie) über Elektromobilität (Leitfach Physik) und Benefizmanagement (Leitfach Wirtschaft und Recht) bis zu „Antike Autoren digitalisiert“ (Leitfach Griechisch / Latein) und „Crossmedia“-Beiträgen mit Neuen Medien (Leitfach Musik). Über einige dieser Projekte konnten wir auf der Schulwebseite bereits berichten.

Vielseitige Einblicke in diese sieben variations- und ergebnisreichen Projekte geben die Teams am Donnerstag, den 25. Januar 2018 ab 19.00 Uhr. Die Veranstaltung unter dem Stichwort „Projekte ans Licht“ beginnt in der Kleinen Aula (Eingang Stephansgasse) und gibt jeder Projektgruppe die Möglichkeit, dem Publikum zu präsentieren, was da an beachtlichen Leistungen erbracht wurde.

Herzlich eingeladen sind Mitschülerinnen und Mitschüler (insbesondere der Q11), Eltern, Lehrkräfte und Freunde sowie alle Interessierten, wenn die schulischen „Projekte ans Licht“ treten.