Projekte treten wieder ans Licht

„Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten? Sie fliegen vorbei wie nächtliche Schatten.“ So dichtete bereits 1842 Heinrich Hoffmann von Fallersleben in seinem berühmten Lied zur Gedankenfreiheit. Ihren Gedanken, Ideen und Geistesblitzen haben die Schülerinnen und Schüler der Q12 in den vergangenen beiden Jahren nun Raum und Freiheit in den jeweiligen P-Seminaren gegeben.

So reisten z. B. Stephanerinnen und Stephaner nach Berlin (Leitfach Deutsch), um für Porträts ehemaliger Schüler vor Ort zu recherchieren und Einblicke in das Handwerk des Journalisten zu gewinnen. Andere brauten ihr eigenes Bier im Jubiliäumsjahr des Reinheitsgebots (Leitfach Chemie) mit Hilfe der Brauerei Riegele. Wieder andere entwickelten ein erlebnispädagogisches Projekt für benachteiligte Kinder (Leitfach Psychologie) oder setzten Performance-Akzente an allen möglichen Orten in und um die Schule (Leitfach Theater). Entstanden sind auch drei Ausstellungen: „Mathematik zum Anfassen“ (Leitfach Mathematik) macht Abstraktes im wahrsten Sinne begreifbar, Einblicke in die „Chirurgie der Antike“ (Leitfach Latein) liefern die Exponate im Zeughaus und Interessantes über das Lebenselexier der Bayern, das Bier, speziell in Augsburg (Leitfach Geschichte) liest man auf verschiedenen Stellwänden.

Damit diese tollen Ideen und Ergebnisse nicht wie „nächtliche Schatten“ an unserer Schulgemeinschaft vorbeifliegen, werden die vielseitigen Arbeiten  am 26.1.2017 um 19.00 Uhr in der Kleinen Aula präsentiert. Denn dann heißt es wieder: Projekte ans Licht!

Herzlich eingeladen sind Mitschülerinnen und Mitschüler (insbesondere der Q11), Eltern, Lehrkräfte und Freunde.