Snapchat, Instagram und die Erfindung des Telefons

  • Die Klassensieger der neunten Jahrgangsstufe sind alle erleichtert und stolz auf das gute Gelingen ihrer Präsentationen beim Finale des diesjährigen Wettbewerbs „Präsentierteller“.

„Präsentierteller“ heißt das Konzept: Die Aufgabe für alle Neuntklässler lautete heuer: Recherchiert in Teams zum Thema „Medien“ und macht eine tolle und mitreißende Präsentation daraus.

Von allzu gut bekannten Apps wie Instagram, Snapchat, Youtube oder Tinder über die Funktionsweise des Telefons oder des Fernsehers bis hin zur Analyse von und der Manipulation durch Werbung waren wirklich alle möglichen Themenbereiche in Form von Referaten bei uns, der Klasse 9b, vertreten. Auch wenn man deshalb meinen könnte, dass wir, die täglichen Nutzer dieser Kommunikationsmittel, die „digital natives“, alles darüber wissen müssten, wurden in den vielfältigen Präsentationen neue und wirklich interessante Fakten an uns herangetragen. In manchen Präsentationen äußerten die Referentinnen und Referenten aber auch Kritikpunkte an dieser „schönen neuen Medienwelt“ und beleuchteten mögliche Gefahren.

Versiertheit im Umgang mit ‚Power Point‘

Das Medium, das wir bei unseren Präsentationen alle nutzen sollten, war das Programm ‚PowerPoint‘ und trotz gelegentlichen technischen Schwierigkeiten kam dieses in allen Formen zum Einsatz: Das Einfügen von YouTube-Videos beherrschen jetzt – wenn nicht vorher schon – fast alle von uns und auch bei der Auswahl von Animationen, Schriftgröße und -art sind wir nun beinahe Experten. Man könnte also wirklich sagen, dass der „Präsentierteller“, der Präsentationswettbewerb in allen 9. Klassen, ein voller Erfolg war und die Themenwahl (Kommunikation) wirklich gut getroffen wurde.

Glücklich Sieger und eine zufriedene Jury

In einem spannenden Finale, bei dem alle vier Klassensiegerteams gegeneinander antraten, präsentierten Tristan Sauvant und Eliah Schmölzer ihr Thema „WhatsApp – Entstehung und Erfolgsrezept“ am besten und gewannen damit den Schulwettbewerb. Die Jury zeigte sich mit der Leistung aller Teilnehmer sehr zufrieden, sodass alle stolz auf ihre Leistungen sein dürfen.

Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr mit einem neuen Thema!