Technisches Know-how – hochkonzentriert

  • Im Technikum der Hochschule Augsburg veranschaulicht Prof. Dr. Thomas Osterland u. a. die Herstellung von Biodiesel und den Sinn der dabei durchgeführten Umesterung.
  • Begeistert berichtet Leichtbauspezialist Prof. Dr. André Baeten von seinen Flügen mit dem Propellerflugzeug Columbia 350, das nur ca. 1000 kg auf die Waage bringt.

Einen reichen Einblick erhielt das W-Seminar „Chemie in Technik und Industrie“ in das vielfältige Studienangebot sowie in hochinteressante Forschungsaktivitäten bei seinem Besuch an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg.

Nach einer Einführung durch Prof. Dr. Wolfgang Rommel besuchten die Schüler zunächst das Chemielabor, wo Prof. Dr. Wolfgang Weber wichtige Methoden der Wasseranalytik demonstrierte. Anschließend beeindruckte Prof. Dr. André Baeten im Faserverbundlabor mit Proben von besonders leichten, aber dennoch sehr stabilen Materialien, die u. a. im modernen Fahrzeugbau Anwendung finden. Chemiker Prof. Dr. Thomas Osterland führte die Gruppe durch das Technikum, einer Halle voller aufwendiger Funktionsmodelle großtechnischer Anlagen aus dem Bereich der Energietechnik. Und schließlich ließ „Batterieflüsterer“ Prof. Dr. Valerio Conte die Schüler an seiner Leidenschaft für die Wandlung von chemischer in elektrische Energie (und umgekehrt) ganz im Geiste seines berühmten Landsmannes Alessandro Volta teilhaben.

So wurde klar, wie bedeutsam Chemie, die ja vielen „nur“ als abstraktes Schulfach gilt, für unseren Alltag ist und für die Herstellung all jener Gegenstände, die wir ständig nutzen.