Zeichen setzen: St. Stephans neue Schulmarke

  • Im Sommer 2015 wurden Logo und Schulmarke in einem aufwendig gestalteten Faltblatt vorgestellt.
  • Der Phönix über drei Flammen: Das Schullogo und die Schulfarben als Lesezeichen
  • Da lag Bewegung in der Luft, als am Tag nach den Pfingstferien 2015 in einem informativen Faltblatt die neue Schulmarke vorgestellt wurde.
  • Schulleiter Franz Lettner im Gespräch mit seinen Schülern bei der Übergabe des Informationsfaltblattes
  • Der Phönix über den Flammen: Das Logo und die Schriftmarke, umrahmt von der Farbpalette der neuen Schulmarke, die seit 2015 das Gymnasium bei St. Stephan repräsentiert

Die Schullandschaft Augsburgs ist reichhaltig und vielfältig. Jede Schule muss in dieser Landschaft Marken setzen: Auch unser Gymnasium bei St. Stephan kann sich präsentieren und mit klaren Eindrücken zeigen, wer wir sind und was wir bieten. Mit diesem Auftrag ging Graphiker und Designer Uwe Schlenz ans Werk und hat in Zusammenarbeit mit der Schulleitung, dem Schulentwicklungsteam und dem Kommunikationsbüro, das derzeit unsere baldige Schulhomepage erarbeitet, sein „Kommunikationskonzept“ erstellt.

Das Wappentier Phönix in den Händen der Schülerinnen und Schüler

Am Montag, den 8. Juni 2015 konnten wir mit einem lesenswerten und reich an Eindrücken gestalteten Informationsfaltblatt die neue Schulmarke vorstellen: Jede Schülerin und jeder Schüler sowie alle Lehrkräfte und Mitarbeiter der Schule bekamen aus den Händen des Teams das Infoblatt und ein dazu passendes Lesezeichen überreicht.
Die Schulmarke besteht aus drei Elementen: Dem Schullogo, der Schriftmarke und der Farbpalette. Beim Schullogo führte der Weg nach etlichen kreativen Experimenten zurück zum Schulwappen von 1828 und dem „Wappentier“ St. Stephans schlechthin, dem Phönix.

Phönix und Flammen: Zeichen für Feuer und Erneuerung

Uwe Schlenz interpretiert den mythologischen Wappenvogel, der in Kauf nimmt, von Flammen verzehrt zu werden, auf zeitgemäße Weise. Da Phönix weiß, dass er aus der Asche wieder kraftvoll hervorgehen wird, steht er aufgerichtet im Bild, so dass die drei Flammen zum Zeichen für Wärme, Energie, Begeisterung und Engagement werden. Für unsere Schule mit dem Leitwort „Der Mensch im Mittelpunkt“ wird dies zu einem stimmigen Bild für Selbstverständnis und Bildungsauftrag.

Logo, Schriftmarke und Farbpalette

Der Phönix als Bild einer immer wieder wirksamen Erneuerung wird ergänzt durch die Schriftmarke: Die Drucktype „Walbaum“ aus der Zeit um 1800 verkörpert wie kaum eine andere Schrifttype den Geist der europäischen Aufklärung und Humanität.
Eingebunden werden Bild- und Schriftmarke in eine Palette von sechs Grundfarben, die mit je drei Abtönstufen als modern Pixelfläche interpretiert werden. Die Farben stammen aus der „Palette“ des Schulhauses und der Atmosphäre des Gebäudes und seines Umfeldes.
All dies wird im Faltblatt in Wort und Graphik erläutert und vertieft. Auch Herleitungen und Anwendungen der neuen Schulmarke können hier schon gesehen werden.
Im Laufe der kommenden Monate werden alle von der Schule verantworteten Informationen, vom Plakat über den Elternbrief bis zur Schulhomepage, Schritt für Schritt in das neue Design überführt werden.
Auch jetzt schon hat unsere „alte“ Schulwebseite die Farben und das Logo samt Schriftmarke zumindest auf der Startseite angenommen. Die neue Homepage soll bis zum Spätherbst 2015 freigeschaltet werden.

Ein bewegter Morgen am Schuleingang

So sah es am Morgen des ersten Schultages nach den Pfingstferien aus, als jedem Ankömmling das Informations-Faltblatt zum neuen Erscheinungsbild der Schule ausgehändigt wurde: Bewegte Szenen am Schuleingang – und intensive Vier-Augen-Gespräche.