Englisch

„Learning a foreign language, and the culture that goes with it, is one of the most useful things we can do to broaden the empathy and imaginative sympathy and cultural outlook of children.“


Michael Gove (*1967), UK Secretary of State for Environment, Food and Rural Affair

  • Die beeindruckende Kulisse der Tower Bridge in London wird auch von den Teilnehmern der Studienfahrt gerne fotografiert.
  • Welcome to Scotland – an der englisch-schottischen Grenze (die vielleicht bald EU-Außengrenze wird ...) wird die Abiturientengruppe zwischen grünen Hügeln von einem Dudelsack spielenden Schotten im Kilt begrüßt – in strahlendem Sonnenschein.
  • Lost in the Highlands – völlig abgeschieden wandern wir auf einsamen und wilden Pfaden durch die beeindruckenden Highlands bei Torridon und fühlen uns in die Kulisse von „Herr der Ringe“ versetzt.
  • Selbstständiges, kreatives Arbeiten an Projekten, wie hier zu den verschiedenen Regionen der USA in der 8. Jahrgangsstufe, bereichert den Englischunterricht.
  • Zeit zur Ruhe zu kommen: Meditation in der Natur während der Tage im lauten Bangalore
  • Ein Tempelmitarbeiter gibt einer Teilnehmerin des Austauschs ein Bindi als Segenszeichen.
  • Ob nun der Riese Fionn McCool oder doch ein langsam abkühlender Basalt-Lavastrom verantwortlich für die faszinierende Landschaft des Giant’s Causeway ist konnte nicht endgültig geklärt werden.
  • Nichts für schwache Nerven: In den Felsspalten des „Burren“ finden sich einige der seltensten Pflanzen der Welt – und ganz Waghalsige wagen sich bin an die wilde Atlantikküste dieser Karstlandschaft vor.

Am Gymnasium bei St. Stephan wird Englisch in allen Klassen als zweite Fremdsprache in der 6. Jahrgangsstufe eingeführt. Wir arbeiten mit dem Lehrwerk Green Line New E2.
Ab dem 3. Lernjahr (in den Jahrgangsstufen 8 bis 11) wird eine Englisch-Schulaufgabe pro Jahr als mündliche Schulaufgabe gehalten.

In der 10. Jahrgangsstufe können die Schüler am Schüleraustausch mit Irland oder Ungarn teilnehmen. Der Austausch mit Bangalore in Indien fand 2017  zum letzten Mal statt. Mindestens eine der Studienfahrten der Abiturklasse führt in ein englischsprachiges Land. In vergangenen Jahren wurden Fahrten nach London und Südengland, Rundreisen durch Irland, Wales und Schottland sowie Malta als Ziele angeboten. Längere Auslandsaufenthalte einzelner Schüler (z. B. GAP Year in den USA) werden individuell organisiert und betreut.

In unseren Bibliotheken findet sich eine große Auswahl an englischer Literatur. Zudem bieten wir unseren Schülern ein vergünstigtes Abonnement der Sprachzeitungen ReadOn und World&Press an. Zum Lesen ermuntert auch das Angebot „Let’s Read“ im Rahmen der zahlreichen englischen Intensivierungsstunden. In den siebten Klassen veranstalten wir einen englischsprachigen Vorlesewettbewerb und unterstützen auch die Teilnahme an weiteren fremdsprachlichen Wettbewerben.

Wir, die Fachschaft Englisch, ermutigen unsere Schüler außerdem, an externen Wettbewerben teilzunehmen und in der Mittel- und Oberstufe ein internationales Sprachzertifikat zu erwerben. Wenn möglich, besuchen wir mit den Klassen und Kursen englische Kino- und Theatervorstellungen, z. B. von der American Drama Group oder im Amerikahaus in München.

Bleibende Eindrücke von der „Grünen Insel“ 2017

Zum ersten Mal führte eine der Studienfahrten vom 15. bis 22. September nach Irland auf die „Grüne Insel“, wo die Schülerinnen und Schülern einer traumhaften Natur und unglaublich freundlichen Menschen begegneten. Hier die Stimmen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.