Kategorie: Latein

St. Stephans Goldschatz im Fotoshooting

Vom Goldschatz St. Stephans haben alle Schülerinnen und Schüler schon gehört: Im Augsburger Zeughaus kam es zu einem interessanten „Fotoshooting“ dreier Münzen anlässlich einer in Planung befindlichen Publikation.

Quod bene certasti, sit tibi maxima laus

Wacker geschlagen – großes Lob! Zum Abschluss des „Landeswettbewerb Alte Sprachen“ erhielten drei Schüler der Q12 von St. Stephan eine Auszeichnung und Buchgeschenke: Sie hatten auch in der 2. Wettbewerbsrunde voll überzeugt.

Auf der Brücke zwischen Schule und Universität

St. Stephans „Schülerakademie“ wird im Frühjahr stets aus der eigenen Schülerschaft bestritten: Die besten Arbeiten des Abiturjahrganges werden vor Schülerinnen und Schülern der 10. und 11. Klasse vorgestellt. Wissenschaftliches Arbeiten und Präsentieren werden hier also ganz praxisnah von Gleichaltrigen unterrichtet.

Gold und Silber im „Römerlager“

Gold- und Silberschätze üben immer eine Faszination aus – egal in welchem Alter! So besuchte die Klasse 6c am 22.12.2021 das sog. „Römerlager“, wobei sie die außergewöhnlichen Exponate vor Ort in Augenschein nehmen und sich über die Arbeit von Archäologen informieren konnte.

Gut gebrüllt, Löwe!

Ein Zoo, herausverwandelt aus den Corona-Testkartonagen, hat die Klasse 5b erobert: Die Mädchen und Buben haben mittlerweile unendlich viele Ideen entwickelt, wie ein Teströhrchen-Ständer zum lebendigen Wesen werden kann. Mutationen der feinsten Art!

Ein neues Gedicht zu einer alten Erzählung!

„Der Mythos lebt!“, wenn im Frühjahr die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen ihre kreative Arbeit an antiken Mythen starten. Bedingt durch die Pandemie lief der Wettbewerb heuer nur in begrenztem Rahmen: Ein Ergebnis des Jahres 2020 wollen wir hier aber vorstellen.

Der König der Wörterbücher

„Thesaurus linguae Latinae“ heißt der gewaltige Wortspeicher, der in der Münchner Residenz bearbeitet wird: Zwei Lateinkurse der Oberstufe waren dort zu Gast.