Mathematik zum Anfassen

  • Das P-Seminar „Mathematik zum Anfassen“ besuchte die Mathematicum auf der Nürnberger Consumenta, um sich kreative Anregungen für die eigenen Projekte zu holen.

Am Donnerstag, den 29.10.2015 besuchten wir im Rahmen des P-Seminars „Mathematik zum Anfassen“ mit der Seminarleiterin Frau Guckert die Wanderausstellung des Mathematikums in der Nürnberger Consumenta. Das Mathematikum ist eine interaktive Ausstellung aus Gießen, die Interessenten gestattet, sich durch selbstständiges Handeln aktiv mit der Mathematik auseinanderzusetzen und schafft für alle Altersgruppen einen interessanten Zugang zum gesamten Themenbereich der Mathematik. Die Exkursion hatte die Absicht, für das Erstellen einer ähnlichen Ausstellung in der Schule Ideen und Inspiration zu sammeln.

Die Ausstellung in Nürnberg präsentierte eine Auswahl von ca. 20 Exponaten, von denen alle sich auf eine jeweils eigene Art und Weise mit der Mathematik beschäftigten. So etwa kann man sich durch eigenständige Knobelarbeit in den Bereich der Geometrie einarbeiten, indem man beispielsweise farbige Steine in einer bestimmten Kombination zusammensetzen muss. Auch wird die Mathematik mit der Informatik verknüpft, indem man durch logisches Denken an einem Bildschirm einen Verschlüsselten Code entschlüsseln muss. Sehr beliebt war außerdem die Station, an dem man eine vorgegebene Strecke laufen muss, die anschließend digital als Funktion abgebildet wird.

Das Mathematikum lässt die Ausstellungsbesucher die Mathematik förmlich anfassen und macht es durchaus lohnenswert sich bei Interesse um den nächsten Auftritt der Wanderausstellung zu informieren und diese zu besuchen.