Allgemeine Begeisterung für Tim Allhoff

  • Sommertermin der Schülerakademie: Schulleiter Bernhard Stegmann begrüßt Tim Allhoff als Gastdozent. Auf der Tagesordnung: Jazz und musikalische Improvisation.
  • Los geht’s bei Tim Allhoff mit praktischer Improvisation: Bevor geredet, reflektiert und diskutiert wird, wird praktiziert. Und sofort werden auch variable Tongebungen am Instrument – hier mit einem dämpfenden Finger in den Saiten – angewandt.
  • Vom ersten Tastenkontakt an hatte Tim Allhoff aufmerksame Zuhörerinnen und Zuhörer.
  • Ganz bei sich und ganz bei der Musik: Gastdozent Tim Allhoff

Im Rahmen der dritten Veranstaltung der „Schülerakademie St. Stephan“ beehrte ein ganz besonderer Referent unsere Schule. Tim Allhoff – ein ehemaliger Schüler unseres Gymnasiums – ist ein sehr erfolgreicher Jazz-Pianist und hat bereits mehrere Alben veröffentlicht. Unser hochkarätiger Gast hat 2008 den Kunstförderpreis der Stadt Augsburg und 2013 den Bayrischen Kunstförderpreis gewonnen; heuer ist er für den Deutschen Musikautorenpreis nominiert. Erfüllt von Erinnerungen an seine ehemalige Schule gab Allhoff den anwesenden Schülerinnen und Schülern einen Einblick in den Entstehungsprozess, die Entwicklung und die Grundlagen des Jazz sowie in das Leben als Musiker und beehrte uns mit einem – wie er es selbst bezeichnete – „kleinen Privatkonzert“ in der Kleinen Aula.

Besonders ging Allhoff auf das Thema „Improvisation“ ein. Im freien Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern entwickelte er eine Definition für diesen Terminus: Improvisation ist das „Umspielen“ oder auch die freie musikalische Ausgestaltung eines Motivs. Auch ist die Improvisation letzten Endes an die Persönlichkeit des Interpreten gebunden. Es ist ein „Herausgehen“ aus sich selbst, was besonders an der Emotionalität Allhoffs am Piano deutlich wurde.

Auch wenn seine ehemalige Schule St. Stephan nur einen kleinen Beitrag zu Allhoffs Musikkarriere geleistet hat, hat sie dennoch den Freiraum und die Möglichkeiten geschaffen, die er damals gebraucht hat. Unser Gymnasium ist stolz darauf, dem heutigen Jazz-Pianisten diesen Dienst geleistet zu haben.

Allhoffs äußerst unterhaltsamer Vortrag war für Schülerinnen und Schüler aller Ausbildungsrichtungen begeisternd, wenn nicht gar inspirierend: durch den musikalischen Teil natürlich besonders für die Schülerinnen und Schüler des musischen Zweiges, durch die vielen Einblicke, wie ein Leben verlaufen kann, auch für die weniger Musikorientierten. Wir drücken Tim Allhoff fest die Daumen für die Preisverleihung!