Berufsorientierung bunt und informativ

  • Zum Auftakt trafen sich die Schülerinnen und Schüler der 10. und 11. Klassen in der Großen Aula …
  • … wo ihnen die die zahlreichen Gesprächspartnerinnen und -partner für die berufsspezifischen Begenungen von Elternbeirätin und Veranstalterin Evelin Nehm (links) vorgestellt wurden.
  • Die Vertreter der Wirtschaftswissenschaften erwarten in ihrem Themenraum bereits die Jugendlichen.
  • Die Rechtswissenschaftler besprechen sich noch kurz, ehe die Schülerinnen und Schüler zu offenen Vorstellungs-, Gesprächs- und Fragerunden kommen.
  • Ein Blick in den Raum der Sozialen Berufe, wo ein breites Angebot sozialer und päfagogischer Berufe vorgestellt werden konnte.
  • In P-Seminaren erarbeitete Projektergebnisse sind eine tolle Dankesgabe an die freiwilligen Referentinnen und Referenten beim Berufsinformationsabend an St. Stephan: Berufsorientierung und Projektarbeit gehen Hand in Hand.

Am Montag, den 28.03.22 konnte wieder ein regulärer Berufsinformationsabend für die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen und der Q11 stattfinden. Dieser Abend wurde wie immer vom Elternbeirat organisiert und durchgeführt. Eine besondere Herausforderung diesmal war die kurzfristige Absage (am Vortag) von drei Referenten aufgrund von Corona. Aber auch hier konnte der Elternbeirat intern Ersatz besorgen.

Nach einer kurzen Einführung in der Großen Aula, bei der die Referenten vorgestellt wurden, durften sich die Schülerinnen und Schüler in zwei Runden in den sieben Berufsfeldern informieren. Es waren fünfzehn Referenten anwesend, die in Zweier- oder Dreier-Gruppen über ihren beruflichen Werdegang und ihren aktuellen Beruf informierten. Ziel des Abends war, den Schülerinnen und Schülern nicht nur verschiedene Berufe vorzustellen, sondern auch Mut zu machen, eigene Wege ins Berufsleben zu gehen. Oft ist es ebenso wichtig, nach solch einem Abend zu wissen, was man nicht möchte, als auch was man sich vorstellen kann zu tun.

Unter den Referenten waren unter anderem Elternbeiratsmitglieder sowie Schülereltern als auch einige ehemalige Absolventen von St. Stephan vertreten. Angeboten waren Begegnungen in Wirtschaftswissenschaften, Ingenieurswissenschaften, Musik und Kunst, Rechtswissenschaften, Naturwissenschaften, Soziales und Medizin. Zum Abschluss trafen sich dann alle wieder in der Unteren Sporthalle.

Als Sprecherin und Organisatorin des Abends bedankte sich Evelin Nehm nochmals ausdrücklich bei den Referenten, dass sie sich Zeit genommen hatten, um ihre Berufe und ihren Werdegang den Schülern vorzustellen. Natürlich ging auch ein Dank an alle Helfer, an die Schulleitung und den Koordinator der Beruflichen Orientierung, Gabriel Merz.

Als kleines Dankeschön für die Referenten des Abends gab es ein liebevoll zusammengestelltes Geschenk in Form eines Buches (das von einem P-Seminar von St. Stephan erstellt wurde), einer CD entweder von unserem Orchester oder der BigBand / JazzTube und eines Phönix-Schlüsselanhängers aus dem 3D-Drucker der Schule, umweltgerecht verpackt in einer selbstgenähten Tasche von Evelin Nehm.

Die Schüler und Referenten waren sichtlich angetan von dieser gut organisierten, informativen und kurzweiligen Veranstaltung.

An diesem Abend wurden auch die beiden Hauptorganisatorinnen des Berufsinformationsabends der letzten Jahre, Birgit Bretthauer (in Abwesenheit) und Evelin Nehm verabschiedet, da ihre Kinder in diesem Jahr Abitur machen und sie somit aus dem Elternbeirat ausscheiden. Michael Tusch, stellvertretender Vorsitzender des Elternbeirats, bedankte sich bei ihnen für Ihr großes Engagement gerade auch im Hinblick auf den alljährlichen Berufsinformationsabend.