Bilder der Sehnsucht und Vorfreude

Aus dem 11. Januar wurde der 15. März: Zur Rückkehr von Schülerinnen und Schülern ins Schulgebäude nach dem Jahreswechsel-Lockdown sollte es eine kleine Kunstaktion zur Begrüßung geben. Der Anstoß dazu kam von der SMV. Mittlerweile, zwei Monate später, war klar, das nur Teilgruppen ins Schulhaus zurückkehren, aber immerhin kann wohl bis zu den Osterferien jede der beiden Wochengruppen den bunten, bewegenden und berührenden Strauß an Wünschen erleben, der im Foyer der Schule direkt am Haupteingang seinen Platz gefunden hat.

Ausgeschrieben war die Sehnsuchts-Aktion mit folgenden Worten auf mebis: „Liebe Schülerinnen und Schüler, im neuen Jahr wollen wir euch mit einer kleinen Kunstaktion zurück im Schulgebäude begrüßen. Ihr könnt euren Teil dazu beitragen, indem ihr uns ein Foto über die eingestellte Abgabe zuschickt. Auf diesem Foto sollte ein Zettel oder Schild zu sehen sein, auf dem steht, auf was ihr euch am meisten freut, wenn wir die Corona-Krise überstanden haben. Außerdem sollte ein Teil von euch zu sehen sein (nicht das Gesicht, aber z. B. eure Hände, die das Schild halten). Wir freuen uns sehr über eure Vorfreude-Bilder!“

Mehr muss gar nicht mehr gesagt werden: Die Vorfreude-Bilder sprechen für sich – und dabei uns allen aus der Seele!