Bildung in Zeiten von Corona – Lernen in und aus der Krise

  • 6. Augsburger Begabungstag – digital und dezentral am Freitag, den 13.11.2020 mit dem Thema „Bildung in Zeiten von Corona – Lernen in und aus der Krise“

Der 6. Augsburger Begabungstag am Freitag, den 13. November 2020 widmet sich mit den Leitbegriffen „digital und dezentral“ dem Motto „Bildung in Zeiten von Corona – Lernen in und aus der Krise“.

Corona hat den Bildungsbereich im Frühjahr 2020 überraschend vor ganz neue Herausforderungen gestellt: Schule, die öffentlichste Form der Bildung, kippt unerwartet ins Private. Plötzlich waren vielfältiges Problemlösungen und Kreativität gefragt. Ganz neue Erfahrungen tauchten auf, bereichernde und ernüchternde.

Über diese Erfahrungen und die Lösungen, die Menschen in Augsburg, aber auch darüber hinaus entwickelt haben, dreht sich der Austausch beim 6. Begabungstag. Dass es dazu die bisher gewohnte Form einer Präsenzveranstaltung im Augsburger Rathaus nicht geben wird, liegt auf der Hand: Im Bildungsbündnis, dem Träger des Begabungstages, ist aus den Ideen vieler Beteiligter nun eine Mischung aus dezentralen, kleinen Präsenzveranstaltungen und digitalen Online-Angeboten entstanden.

Tatkräftig bringen sich wie gewohnt viele Bildungsakteure im Raum Augsburg ein, die ihre Erfahrungen präsentieren und mit den interessierten Teilnehmern darüber ins Gespräch kommen wollen, wie ihre Erkenntnisse auch in Zukunft etabliert werden können.

Der Begabungstag richtet sich an Schülerinnen und Schüler, Studierende, Pädagoginnen und Pädagogen aller Bildungseinrichtungen, an Lehrende, Eltern sowie Engagierte und Interessierte der Stadtgesellschaft und der Politik.

Das Programm hat folgenden Rahmen:

  • 8.30 bis 8.45 Uhr kurze digitale Begrüßung und Einführung in den Tag
  • 9.00 bis 18.00 Uhr Programm mit digitalen und dezentralen Angeboten
  • 18.00 bis 19.00 Uhr Abschluss mit Livestream

Einige besondere Programmpunkte:

  • 10.30 bis 12.00 Uhr Mentorate – eine Lernchance. Input und Diskussion (Svenja Herrmann und Kathrin Berweger)
  • 14.00 bis 15.30 Uhr Selbstlernkompetenzen (Hauptvortrag Prof. Victor Müller-Oppliger)
  • 17.00 bis 18.00 Uhr Vorstellung der Ergebnisse der Umfrage des Bildungsbündnisses „Bildung in Zeiten von Corona an Augsburger Schulen“ (Prof. Dr. Rita Nikolai)
  • 18.00 Uhr Abschlussveranstaltung per Livestream (online) mit einer Rückschau auf den Tag für alle Teilnehmenden

Alle Details, von der Anmeldung bis zum digitalen Angebot, finden sich auf der Webseite des Bildungsbündnisses Augsburg.

Die Themen des Begabungstages umfassen folgende Bereiche:

  • Begabungsförderung, Mentoring, Selbstlernkompetenzen, Digitales Lernen, Lernvideos, Projektunterricht
  • Sprachförderung und Begleitung von Geflüchteten, digitale Jugendarbeit, Umgang mit Verschwörungstheorien
  • Kunst, Kultur, Community Arts, Kreativität, Stadtentwicklung Architektur, Neue Raumpraxis – Schulentwicklung
  • Nachhaltigkeit und Digitalisierung, Philosophieren in Krisenzeiten

Am Gymnasium bei St. Stephan sind zwei analoge Angebote geplant:

  • 10.00 bis 11.00 Uhr „Lernvideos im digitalen und analogen Unterricht“ (Dr. Cordula Safferling)
  • 12.00 bis 15.30 Uhr „Verschwörungstheorien – Wie wollen wir leben?“ (Workshops für Jugendliche mit Regina Graf von ufuq, der Fachstelle zur Prävention religiös begründeter Radikalisierung)

Das gesamte Tagesprogramm ist auf einem Programmblatt mit Zeitplan übersichtlich zusammengestellt.