Bunt, heiß, mitreißend – Big Band & Friends 2022

  • „It’s Raining Men“ war das Projekt der Klasse 9c im Rahmen des Konzerts „Big Band & Friends“: Die Bühne glühte!
  • „Feel It Still“ brachte die Klasse 9b mit großem Ideenreichtumg zur Aufführung …
  • … und fand in eine starke Schlusspose der Tänzerinnen hinein.
  • Auch zwei Rapper rollten die Bühne auf – und gaben dem Technikteam viel Gelegenheit, sein Können zu zeigen.
  • Musikbegeisterung führt auch ganz neue Formationen zusammen, hier die Gruppe „Friends“.

Dieses Jahr durfte St. Stephan endlich wieder zum allseits beliebten und bekannten „Big Band & Friends“-Konzert einladen. Dabei war der Abend nicht nur im Hinblick auf die T-Shirts der verschiedenen Ensembles sehr bunt, sondern auch das Programm hatte einiges zu bieten. Von ausgezeichneten Solo-Performances über kreative Klassenprojekte bis hin zu den breitgefächerten Auftritten der Big Band und der Jazz Tube war alles dabei.

  • Die Big Band eröffnete den zweiten des Abends – hier ein Blick in die Saxophongruppe.
  • Unter Leitung von Bastian Walcher zeigte die Big Band mit ihrem satten Klang großes Können und viel Lust, wieder konzertant aufzutreten.
  • Madelaine Schwer konnte als Sängerin der Big Band vom Fleck weg überzeugen …
  • … und riss auch Bandleader Bastian Walcher mit.
  • Die Abiturienten überreichen zum Abschied Bastian Walcher ein Insider-Geschenk: War’s eine Fahrradpumpe? Oder doch eine Schneckenfalle für den Hausgarten?
  • Sängerin Ida Hagelüken beim „Girl from Ipanema“, einem der Klassiker der Jazz Tube.
  • Jazz Tube, die Big Band der Oberstufe, lieferte das Finale des frühsomemrlichen Konzertes, das nach dem Ausfall im Winter jetzt nachgeholt werden konnte.
  • Der fein austarierte Klang der „Jazz Tube“-Formation fordert von den Bläsern Intensität, Präzision und genauso viel Gefühl.
  • Trompeter Valentin Lischka konnte beim ersten Konzert nach zwei Jahren auch als Sänger überzeugen.
  • Abschied von einer großen Zahl von Musikerinnen und Musikern: Bandleader Josef Kellermann trägt seinen Abschiedsschmerz voll Dankbarkeit.
  • Das SMV-Team versorgte das Publikum bei „Big Band & Friends“ mit Getränken, während der Mensaceterer SkF kleine Appetitanreger servierte.

Da das Konzert coronabedingt von Februar auf Mai verschoben wurde und wir einen angenehm warmen Abend erwischt hatten, war es auch entsprechend ungewohnt heiß in der Großen Aula. Zum Durchatmen kam die Pause mit Sekt und Orangensaftausschank der SMV und das Catering durch unsere Mensabetreiber SkF dann genau richtig.

Der gesamte Abend war geprägt von einer großartigen Stimmung und spätestens gegen Ende der zweiten Hälfte ebbte der Applaus gerade noch so ab, bevor er schon wieder begann. Eine spannende Mischung aus Genuss, Aufregung und Begeisterung lag das ganze Konzert über in der Luft.

So richtig emotional wurde es dann noch einmal bei den Verabschiedungen der Abiturienten am Ende jeweils der Auftritte der Big Band und der Jazz Tube. Dank wurde ausgesprochen, Insider-Geschenke überreicht und mit Sicherheit auch die ein oder andere Träne vergossen.

Ein Abend, der von jedem Beteiligten wie jedem Zuhörer – besonders nach einem Jahr „Entzug“ – so richtig genossen wurde.