Der Jasager und der Neinsager

  • Gemeinsam auf einer schweren Wanderung übers Gebirge: Was tun, wenn die Schwäche eines Teilnehmers die ganze Gruppe gefährdet? Brechts „Jasager“ und „Neinsager“ spielen die Optionen radikal durch. Doch: Wer A sagt, der muss nicht zwingend B sagen!

Ein spannendes Kooperationsprojekt zwischen dem Gymnasium bei St. Stephan und dem Brechtfestival Augsburg erwartet uns am Freitag, den 14. Februar 2020: Im Rahmen des Programms „Spektakel Vol. I“ im Augsburger Martinipark bieten Chor und Instrumentalisten die Schuloper „Der Jasager“, eine Elterntheatergruppe setzt dem den „Neinsager“ entgegen. Zwei Aufführungen (um 19.15 Uhr und um 21.15 Uhr) stehen auf dem Programm.

Auf einer schwierigen Expedition in den Bergen wird ein Kind von seinen Begleitern ins Tal geschleudert und stirbt. Das ist die erste Version der Geschichte. Im „Jasager“ unterwirft sich das erschöpfte Kind den Gesetzen eines großen Brauchs. Sein freiwilliger Tod soll den Erfolg der Mission sichern. Kann, darf, soll, muss das so sein? Bertolt Brecht, Kurt Weill und Elisabeth Hauptmann haben „Der Jasager“ als Schuloper geschrieben. Entlang eines holzschnittartigen Szenarios, das einem japanischen No-Spiel aus dem 15. Jahrhundert entlehnt ist, lassen sie Jugendliche die Grenzen des Einverständnisses durchspielen.

Auf Drängen der Schülerinnen und Schüler, die beim Proben mit dem Ausgang der Handlung unzufrieden waren, schrieb Bertolt Brecht noch eine zweite Version: „Der Neinsager“ zeigt, dass es in jedem System möglich ist, neue Wege einzuschlagen. Beim Brechtfestival werden „Der Jasager“ und „Der Neinsager“ zum generationenübergreifenden Projekt der Schulgemeinschaft des Gymnasiums bei St. Stephan. Die Schülerinnen und Schüler studieren den „Jasager“ ein. Ihre Eltern werden mit dem „Neinsager“ antworten.

Mit dem Schulchor und dem Schulorchester des Gymnasiums bei St. Stephan. Die Mutter: Selma Jakic, Q12; Der Lehrer: Emil Greiter, Q12; Der Knabe: Samuel Winckhler, 7c (Knabensolist Augsburger Domsingknaben); Student 1: Jonas Dorn, Q11; Student 2: Kristian Karg, 10a; Student 3: Elias Friedel, Q12; musikalische Leitung („Jasager“): Dr. Ulrich Graba; Regie („Neinsager“): Philipp von Mirbach

Eine Kooperation des Brechtfestivals Augsburg mit dem Gymnasium bei St. Stephan
Aufführungsrechte: Text: Suhrkamp Verlag
Musik „Der Jasager“: © Universal Edition AG Wien

Ort: Martinipark, Halle C1
Uhrzeit: 19.15 Uhr & 21.15 Uhr: „Der Jasager“;
19.45 Uhr & 21.45 Uhr: „Der Neinsager“ (jeweils im Anschluss)
Dauer: jeder Teil ca. 30 Minuten
Karten: über das Brechtfestival