Endlich wieder! – Literatur im Klostergarten

  • Verena Roßbacher, geboren 1979 in Bludenz / Vorarlberg, aufgewachsen in Österreich und der Schweiz, studierte einige Semester Philosophie, Germanistik und Theologie in Zürich, dann am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. „Ich war Diener im Hause Hobbs“ ist ihr dritter Roman.

Die österreichische Schriftstellerin Verena Roßbacher liest aus ihrem Roman
„Ich war Diener im Hause Hobbs“
Wo? im Klostergarten der Abtei St. Stephan
Wann? am Donnerstag, 8. Juli 2021 um 19.30 Uhr

Kostenfreie Karten sind ab Donnerstag, den 1. Juli 2021 im Sekretariat des Gymnasiums bei St. Stephan erhältlich. Sie können mit Angabe der Kontaktdaten telefonisch reserviert oder vor Ort abgeholt werden. Bei stabilen Wetterverhältnissen findet die Veranstaltung im Klostergarten (Eingang Karmelitenmauer) statt, bei Regen hingegen im Speisesaal des Klosters, wofür entsprechend der Hygieneauflagen für Veranstaltungen in geschlossenen Räumen eine etwas geringere Anzahl an Karten zur Verfügung gestellt werden kann. So können einerseits sogenannte Allwetterkarten bestellt werden, die den Besuch sowohl im Klostergarten als auch im Speisesaal ermöglichen, andererseits gibt es weitere zahlreiche Schönwetterkarten, die den Besuch im Klostergarten garantieren.

Und darum geht es:

Der junge „Krischi“ nimmt seine erste Stellung als Butler bei der Schweizer Anwaltsfamilie Hobbs ein. Und er ist es auch, der den toten Hausherrn neben einer blutbesudelten Chaiselongue im Gartenpavillons des Anwesens findet. Jahre später rekonstruiert er, wie es zu diesem skandalösen Tod kam. Dabei spielen sowohl sein eigenes Aufwachsen in der Provinz als auch wertvolle Kunstobjekte und ein dunkles Familiengeheimnis eine Rolle.

Der Roman beginnt wie ein Krimi und entwickelt sich als kunstvolle Gesellschaftssatire, als Entwicklungsroman und auch als ironischer Abgesang auf den Kunst- und Literaturbetrieb, dargestellt aus der Perspektive eines vermeintlich wenig belesenen Dieners.

Lassen Sie sich nunmehr in eine durchaus magisch anmutende, schillernde Welt einer kultivierten Familie verführen und genießen Sie einen herrlichen Sommerabend im Klostergarten der Abtei St. Stephan!