Es grünt so grün …

  • Die Schülerinnen und Schüler stecken sich gleich zu Beginn ihren Untersuchungsbereich in der Wiese ab.
  • Pflanzen werden sorgfältig bestimmt und gelistet.
  • Farbenfrohe Falter sind auch auf der Wiese zu finden.
  • Abschließend werden die häufigsten Wiesenblüher besprochen.

… auf dem Ökosystem Grünland. Dieses wird als Teil des Lehrplans im Natur und Technik Unterricht der 5. Jahrgangsstufen behandelt. Um sich dem Thema nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch anzunähern, brachen die drei 5. Klassen mit ihren Natur und Technik Lehrkräften sowie Begleitlehrkräften zu den Wiesen an der Sportanlage Süd auf. Im Gepäck hatten sie jede Menge Klemmbretter und Bestimmungsbücher.

Die Schülerinnen und Schüler erhielten in Kleingruppen Arbeitsaufträge. Dabei sollten sie ein jeweils abgestecktes Stück Wiese genauer unter die Lupe nehmen. Pflanzen wurden mithilfe von Bestimmungsbüchern benannt, aufgelistet und gezählt. Die Kinder fertigten Diagramme zur Darstellung der vielfältigen Flora an. Die Stockwerke der Wiese, die bereits unterrichtet worden waren, konnten die Schülerinnen und Schüler nun in natura betrachten. Neben zahlreicher schöner Blüten begeisterten auch die tierischen Bewohner des Grünlands. Falter, Heuschrecken und Spinnen wurden (vorsichtig) gefangen, bestimmt, beobachtet und bewundert.

Neben den Corona-Regelungen spielte auch das Wetter zum Glück mit. Bei angenehmen 23 Grad und Sonne ließ es sich – mit einigen Schattenpausen – sehr gut arbeiten.

Nach einer kurzen, spaßigen Abschlussrunde auf dem Spielplatz traten die Klassen dann wieder den Rückweg in die Innenstadt an und beendeten größtenteils sehr fröhlich gestimmt den erfolgreichen Exkursionstag.