Europa im Kino erleben

  • Ingo Espenschied moderiert live zu einer Fülle von Dokumenten wie Fotos, Filmen oder Quellenmaterial: Das Kino wird zum multimedialen Hörsaal.
  • Die 10c kurz vor dem Beginn des Kino-Angebots zum Europatag.
  • Rund 500 Schüler aus dem gesamten Augsburger Raum kamen im Cinemaxx-Kino zusammen …
  • … um Kinoerlebnis und Geschichtskenntnisse zu verknüpfen.

Unterricht im XXL-Format erlebten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10c. Das Europabüro Augsburg ließ sich in diesem Jahr etwas ganz Besonderes einfallen, um das Thema Europawahl 2019 stärker ins Bewusstsein junger Menschen zur rücken. In Kino 1 des Augsburger Cinemaxx konnten 500 Schüler sämtlicher Schulen aus Schwaben die Live-Dokumentation von Ingo Espenschied erleben. Der Politikwissenschaftler tourt mit seinem Programm durch ganz Deutschland.

Espenschied nennt sein Genre, mit dem er politische Bildung aufbereitet und präsentiert, „Doku-Live“. Dabei verbindet er einen lebendigen Live-Kommentar mit unterschiedlichen Medien, die er auf mobile Kinoleinwände projiziert: Historische Fotos, Animationen, Karikaturen, Zeitzeugeninterviews, originale Wochenschauberichte und anderes.

Espenschied recherchierte in Straßburg und Brüssel, sprach mit Abgeordneten und verschaffte sich einen Einblick hinter die Kulissen des europäischen Parlaments. Gestützt von diesen Bildern, erklärt er in einem 60-minütigen Vortrag die Aufgaben, Rolle und die Bedeutung des EU-Parlaments. Die klare und wichtige Botschaft Espenschieds, „Geht wählen, damit ihr über eure Zukunft entscheiden könnt!“, kam auch bei der 10c an. Das zeigte sich auch in der anschließenden Fragerunde, an der sich aus dem großen Kreis Augsburger Schüler unter anderem Felix Schütz von St. Stephan interessiert beteiligte.