Ganztag voller Spielvielfalt

  • Umringt von der sportbegeisterten Jugend freuen sich Margarete Kreuzer und Sabine Alber vom Ganztag zusammen mit der Elternbeiratsvorsitzenden Birgit Bretthauer (v. l. n. r.) über viele neue und anregende Sportgeräte.
  • Ein Blick in den „Gerätewagen“, den die Offene Ganztagsschule vom Elternbeirat finanziert bekommen hat.
  • Am „provisorischen“ Kickertisch geht es schon hoch her: Spielangebote sind für den Ganztagsnachmittag von großer Bedeutung.

Die Offene Ganztagesschule (OGS) hat in diesem Schuljahr neue Räumlichkeiten im Schulhaus bezogen: Von den Räumlichkeiten im Internat auf dem Klosterareal ging der Umzug nun direkt in die Klassenräume im Hauptbau rund um den Atriumhof, wo sich die Kinder sehr wohl fühlen und in den Pausenhöfen viel Platz auch für Freizeit und Spiel haben.

Die ehemalige Hausmeisterwohnung ist für Funktionsräume der OGS – Verwaltung und Beratung, aber auch Spiel- und Aufenthaltsflächen – fest eingeplant, der Umbau hinkt allerdings aufgrund personeller Engpässe und einem schwierigen Maßnahmenrückstau bei der Stadt Augsburg hinterher. Zudem fehlte eine adäquate Ausstattung, damit sich die Kinder in ihren freien Zeiten draußen spielerisch-aktiv beschäftigen können.

Hier hat mittlerweile der Elternbeirat mit einer großzügigen Spende Abhilfe geschaffen: Ein Bollerwagen gefüllt mit Spielgeräten wie Bälle, Diabolos oder Hula-Hoop-Reifen konnte vor Kurzem dem Team der OGS übergeben werden. Auch die neu beschaffte solide, für draußen geeignete Tischtennisplatte wird schon täglich benutzt. Die Schülerinnen und Schüler waren sofort begeistert, bedankten sich vielmals und spielten voller Freude los.

Auch der Elternbeirat freut sich, den Kindern und dem Team der OGS hier unter die Arme greifen zu können. Aufgrund einer privaten Spende kam auch noch ein kleiner Kickertisch ins Haus, in der Hoffnung, dass demnächst ein größerer Kicker in der „Profiversion“ beschafft werden kann.