„Geld regiert die Welt“ – doch wer und wie regiert das Geld?

  • „Die Geldpolitik des Eurosystems“ war das Thema, zu dem Helmut Wahl von der Deutschen Bundesbank referierte.
  • Die Zuhörerschaft aus den Wirtschaftskursen der Jahrgangsstufe 12 vertiefte ihre Einblicke ins europäische Währungssystem.

„Die Geldpolitik des Eurosystems“ – unter diesem Titel unterrichtete ein Vortrag alle drei Wirtschaftskurse der 12. Jahrgangsstufe über grundlegende und aktuelle Fragen aus dem Finanzsektor.

Da wir „Wirtschaftler“ erst eine Woche zuvor in unserer Klausur theoretisches Wissen über die Geldpolitik der EU preisgeben durften, hätte der Termin nicht besser gewählt werden können, um nun auch einen Einblick in die Praxis zu erhalten. Und genau diese enge Verbindung zwischen frisch Gelerntem und realen Gegebenheiten war Grundlage dieser sehr gelungenen Veranstaltung. Der Referent Helmut Wahl konnte als Vertreter der ökonomischen Bildungsinitiative der Deutschen Nationalbank mit dem Vorwissen der Schüler somit einen äußerst interaktiven Vortrag gestalten.

Herr Wahl verdeutlichte jedem nochmal, dass es das oberste Ziel des Eurosystems sei, das Vertrauen in die Währung zu erhalten. Nur so ließe sich der Vorteil einer Währungsunion ausschöpfen und der Wirtschaftsraum „Europa“ global konkurrenzfähig halten. Darüber hinaus wurden die in der Theorie erlernten geldpolitischen Mittel des Eurosystems noch einmal in der Praxis vereinfacht erklärt. Am interessantesten dürften jedoch die Ursachen, Abläufe und Lösungen für Krisen gewesen seien. Die Finanzkrise im Jahr 2008, hoch verschuldete Länder wie Griechenland oder – wie aktuell auch stark diskutiert – Italien, aber auch die Korrelation zu Öl- bzw. Energiepreisen wurden dabei anschaulich gemacht.

Zum Abschluss betonte Helmut Wahl, dass in Zukunft geldpolitische Strukturreformen und die Verbesserung der Rahmenbedingungen in allen Staaten der Währungsunion essentiell seien, um das Vertrauen in die Währung weiterhin zu erhalten. Er legte uns Schülern deshalb besonders ans Herz, dass wir uns über die generellen Vorgänge in unserer Währungsunion informieren und von unserem Mitspracherecht Gebrauch machen. Dafür gab er den konkreten Tipp unter www.bundesbank.de die ansprechenden Reden des Bundesbankpräsidenten Weidmann zu lesen.

Der Vortrag traf durch die Verknüpfung zum Lehrplan auf großen Anklang bei den Wirtschaftskursen, die sich hiermit bei der Fachschaft Wirtschaft (Herr Merz und Herr Schuster) auch sehr herzlich bedanken möchten.