Gewonnen – St. Stephan spielt fair …

  • Bei der Feier zum Preisausschreiben „Schule spielt fair…“ im Fürstenzimmer des Augsburger Rathauses fanden viele umweltaktive Schülerinnen und Schüler zusammen.
  • Bildungsreferent Hermann Köhler (Mitte) und Umweltreferent Rainer Erben (rechts) überreichten an das Team um Sarah Eckstein (links von Rainer Erben) die Preise: Fair gehandelte Spielbälle.
  • Halil Altintop – ehemaliger FCA-Star – war gekommen, um die umweltaktiven Sieger des Preisausschreibens zu prämieren.
  • Einen Überblick über die Aktivitäten der AG Umwelt bietet derzeit der Schaukasten auf der Sekretariatsebene: Von Recyclingpapier-Verkauf bis zu Mülltrenntipps.

Als die AG-Umwelt vom Preisausschreiben „Augsburg spielt fair“ erfuhr, war sofort klar, dass wir mit unseren Aktionen, die bereits an der Schule laufen, gute Chancen haben zu gewinnen.

Ziel war es fair gehandelte Bälle für unsere Schule zu bekommen. Deshalb sammelten die Schülerinnen und Schüler „faire“ Aktivitäten an unserer Schule.

Und in der Tat ….

  • die Verwendung von Bio- und regionalen Lebensmitteln in der Mensa
  • Energiesparendes Verhalten
  • zahlreiche Müllsammel- und Recycling-Aktionen
  • Verkauf von Heften aus Recyclingpapier
  • geplanter Blühstreifen im Pausenhof
  • Stärkung des sozialen Umgangs und Miteinanders durch diverse Fahrten
  • Aufklärung im Umgang im Netz / Mobbing durch die Medienscouts

… veranlasste die Jury, ein Team um Ute Michallik und Sylvia Hank von der Steuerungsgruppe Fairtradestadt Augsburg, unserer Schule den Hauptpreis zu verleihen. Gemeinsam mit vier weiteren Schulen (Gymnasium bei St. Anna, Hans-Adlhoch-Grund- und Mittelschule, St. Ursula Realschule und Werner-von-Siemens-Mittelschule) erhielten wir im Augsburger Rathaus fair gehandelte Fußbälle, gestaltet mit den Piktogrammen der Zukunftsleitlinien – und von niemand geringerem überreicht und signiert als von Halil Altintop – dem ehemaligen FCA-Star.

Die AG Umwelt freut sich sehr und plant einen geeigneten Einsatz der Bälle im Sommer.