Gut gebrüllt, Löwe!

  • Die Tierchen aus den Impfkartonagen: Wie Einstecklaschen zu Schnauzen und Ohren werden!
  • Kreative Verwandlung der Corona-Testpäckchen: Form, Farbe und Zuschnitt regen immer neue kreative Gestaltungsideen an.

In Zeiten der Pandemie tut Stehvermögen gut. „Leichter gesagt als getan“, so könnte mancher sagen.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b haben dazu ihre ganz eigene, kreative Idee entwickelt. Aus den Papp-Ständern für die Röhrchen mit Puffer-Lösung aus den Covid-Test-Kits entstand in vielen (Latein?-)Stunden hingebungsvoller Arbeit ein Zoo voller wilder, drolliger, auch lustiger Tiere.

„Herr Eß, schau mal, ein Elefant, ein Walross, ein Zebra, ein Monster …!“ Für die Fotos haben die Tiere, die normalerweise ihr „Gehege“ in der Vitrine im Klassenzimmer der 5b haben, Auslauf bekommen. Aus papiernen Falt-Ständern waren phantasievolle Wesen geworden, aus Papiermüll wurde Kunst, und aus der Pflichtübung des Testens (das die Schülerinnen und Schüler mit bemerkenswerter Ruhe, Routine und Professionalität erledigen) eine kreative Übung, und das scheinbar ganz von selbst.

Diese mutige Antwort auf die zuweilen als Zumutung empfundene neue Realität in Pandemie-Zeiten verdient, so finde ich, Lob und Anerkennung.

  • Der Begriff „Schülerselbsttest“ kriegt eine ganz neue Bedeutung: Schülerinnen und Schüler testen hier ihre ureigene Gestaltungs- und Verwandlungskraft!