Im Cockpit zum richtigen Beruf

  • Philipp Huber von der Agentur für Arbeit stellte im anfänglichen Plenum den Schülerinnen und Schülern der Q11 die Themen vor für die Veranstaltung „Wege nach dem Abitur“.
  • Persönliche Ziele herausfinden und gegeneinander abwägen: Berufs- und Studienorientierung ist niveauvolle Selbsterkundung.
  • Fremdeinschätzung und Selbsteinschätzung: Diese zwei Perspektiven machen bisweilen den Blick frei für vorher Ungesehenes.

In einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung der P-Seminare 2021/23 am 11. Oktober 2021 wurden die Schülerinnen und Schüler mit einigen Aufgaben konfrontiert, die zum Nachdenken anregen sollen. Nach der Begrüßung in der Kleinen Aula, in der allgemein zu den „Wegen nach dem Abitur“ informiert wurde und sich unser Partner die Agentur für Arbeit vorstellte, ging es in drei verschiedene Gruppenaktivitäten.

In einer Gruppe wurden die verschiedenen Motivatoren der Berufsfindung angesprochen und im zweiten Modul verschiedene Stärken und Schwächen der Jugendlichen in einer Fremd- und Selbsteinschätzung überprüft. Als dritte Station konnte man an den Reglern eines Flugcockpits die möglichen Berufsfelder ablesen, um die berufliche Zukunft zielsicher ansteuern zu können.

Besonderer Dank gilt der Agentur für Arbeit in Person von Philipp Huber, der unsere Seminare weiter betreuen und an der Schule regelmäßig Sprechstunden zur Berufs- und Studienwahl anbieten wird.

  • Im „Cockpit“ lassen sich mit jedem Frageblatt die Regler feiner einstellen, die persönliche Neigungen, Interessen und Begabungen sichtbar werden lassen.