„Kanal Signal” besucht St. Stephan

  • So präsentiert sich der YouTube-Kanal „Kanal Signal“, den Nina Wörle und Bianca Beer aus der Taufe gehoben haben.
  • Elisabeth Nittka von der Umwelt-AG kann Nina berichten, wie die gemeinsame Arbeit im Bereich Umweltschutz schon ihre Kreise zieht.
  • Biologie-Lehrerin Sarah Eckstein hatte im Schuljahr 2018/19 sehr spontan die Umwelt-AG übernommen, als sie sich aus den „Fridays for Future“-Aktivisten sammelte.
  • Nina Wörle ist das Gesicht von „Kanal Signal“ – und geht mit guter Laune und unverstellter Neugier an spannende Themen heran.

Nina Wörle und Bianca Beer haben 2016 Abitur an St. Stephan gemacht – und stellen mittlerweile auf einem eigenen Youtube-Kanal, dem „Kanal Signal“, gesellschaftsrelevante Themen vor.

Während der Projekttage kamen Nina und Bianca zurück nach St. Stephan, um sich dem Umweltprojekt zu widmen, das die Müllvermeidung und Mülltrennung an St. Stephan besser aufstellen will. Gefunden hatte sich die Gruppe der Umwelt-AG aus dem Kreis der „Fridays for Future“-Aktivisten, die mehr tun wollten als bloß Plakate hochhalten.

Im „Kanal Signal“-Beitrag kommen zahlreiche Facetten der Umweltthematik zur Sprache, die zeigen, wie die junge Generation sich den den Herausforderungen stellt – und wie ihre „Altvorderen“ darüber denken.

Ein sehenswerter Filmbeitrag!