Klasse 6d weiter auf dem Weg in die Zukunft

  • „Du und deine Zukunft“ – mit diesem ganz persönlichen Blick auf die Zukunft lockt die Ausstellung „Augsburg 2040 – Utopien einer Stadt“ in die vielfältigen Gedankenwege.
  • An der Hörstation kann man auf unterschiedlichste Weise in die Zukunft eintauchen.
  • Gut geführt durchlief die Klasse 6c die Ausstellung im Augsburger Textil- und Industriemuseum (TIM).
  • Mit Bällen abstimmen und dadurch eine große Meinungsumfrage mitformen.
  • An der Urbanisierungsstation: Was wird aus unseren Städten?

Zukunft – darüber machten wir uns in unserer diesjährigen Projektwoche im Februar Gedanken. Dabei hatten wir uns mit verschiedensten Aspekten dieses Themas, das gerade für uns Kinder und Jugendliche brandaktuell ist, auseinandergesetzt.

Als wir erfuhren, dass es nun im Augsburger Textilmuseum TIM eine Ausstellung dazu gibt, wollten wir diese natürlich sehen. Deshalb machten wir uns mit unseren beiden Klassenleiterinnen auf den Weg und waren begeistert: „Augsburg 2040 – Utopien einer Stadt“ griff all unsere Themen auf, so dass wir vieles vertiefen und darüber hinaus neue Aspekte kennenlernen konnten. Die Ausstellung ist außerdem abwechslungsreiche gestaltet und lädt zum Mitmachen und Nachdenken ein.

  • Fragen über Fragen, eingelassen in Kolben …
  • … geistreich bebildert und bestückt …
  • … und in riesiger Zahl vorhanden.

Hier eine Reihe der Schlagwörter, über die man sich informieren kann: Wohnen in der Zukunft, Stadtentwicklung, Vielfalt der Gesellschaft, Bionik, Zukunftsethik, gläserner Mensch, Gentechnik, Fleischkonsum, personalisiertes Essen mit medizinischer Wirkung, medizintechnischer Fortschritt, Energiewende, Entwicklung der Weltbevölkerung, Erderwärmung, Umweltverschmutzung, Mobilität in der Zukunft, Nachhaltigkeit, Recycling, Verfassung der Zukunft, Arbeit in der Zukunft, alternative Wirtschaftssysteme, Bildung in der Zukunft, kulturelle Bildung.

Ihr seht: Es erwartet euch eine spannende Ausstellung, die absolut zu empfehlen ist.