Klimawandel: Ursache klar, Handeln ebenso!

  • Das siegreiche Trio mit Moritz Nusser, Luis Ramponi und Sinan Baatz war aus der gegenseitigen Bewertung der Gruppen hervorgegangen. Schulleiter Alexander Wolf (rechts) nahm die Siegerehrung im Beisein der Geographielehrkräfte Lisa Schwall und Gabriel Merz (links) vor.
  • Für die Wandzeitungen entstanden kluge Schaubilder und viele informative Texte.
  • Mit klug gemachten Wandzeitungen zeigten die Siebtklässler, was wir über den Klimawandel wissen – und wie wir auch ganz persönlich gegensteuern können.

Der Klimawandel stellt eine der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts dar. Im Rahmen eines Projekts setzte sich die Jahrgangsstufe 7 mit Unterstützung der Geographielehrkräfte Gabriel Merz und Lisa Schwall mit den Ursachen und Folgen des Klimawandels in Europa auseinander: In Kleingruppen wurde jeweils eine Wandzeitung zum Thema erstellt.

Die Schülerinnen und Schüler schulten zudem ihre Beurteilungskompetenz, indem sie im Zuge einer Ausstellung ihre Arbeiten gegenseitig bewerteten. Auf dieser Grundlage konnte somit einen Stufensieger gekürt werden. Den Preis für den ersten Platz durfte Schulleiter Alexander Wolf der Gruppe aus der 7a mit Sinan Baatz, Moritz Nusser und Luis Ramponi überreichen.

Alle Wandzeitungen überzeugten durch informative, anschauliche und kreative Darstellungsweisen der komplexen Thematik.

  • Klimawandel ist das größte globale Problem, das aber auch im scheinbar krisenfesten Europa massive Auswirkungen zeigt.