„Latein zum Anfassen“ – wir sind dabei!

  • Im lebendigen Kontakt mit der Antike – am Humanistischen Gymnasium geschieht das auf vielfältige Weise.

Seit Februar diesen Jahres ist der Elternbeirat Mitglied im bayernweit vernetzten „Arbeitskreis Humanistisches Gymnasium“ (www.klassische-bildung.de). Die Veranstaltungen und Ideen des Arbeitskreises beschäftigen sich mit den großen Fragen des „Woher und Wohin“, die seit der Antike nichts an Bedeutung verloren haben. Aber auch für die ganz konkreten Fragen von Eltern und Kindern finden sich reichlich Denkanstöße ….

  • Warum eigentlich Latein?
  • Griechisch lernen, ist das wirklich noch zeitgemäß?
  • Was bedeutet humanistische Bildung heute?

Wir als Elternbeirat freuen uns auf einen inspirativen Austausch im Arbeitskreis und auf viele spannende Impulse für unser Schulleben!

Hier möchten wir noch auf einen (virtuellen) „eventus“ am 6. Mai 2021 aufmerksam machen, der sich vor allem an die jüngeren Schülerinnen und Schüler wendet: „Latein zum Anfassen“. Alle Informationen gibt es direkt über unsere Verlinkung.

Dazu gibt es für alle Interessierten vom Arbeitskreis Humanistische Bildung ein neues Video: Kabarettist und Moderator Christoph Süß unterhält sich mit drei „echten Lateinern“ über den Sinn, diese „alte“ Sprache zu lernen: Ob Prof. Harald Lesch, Paulina und Maxi ihn überzeugen können?