Lehrpfad unserer Schüler wandert durch Augsburg

  • Das P-Seminar im Fürstenzimmer des Rathauses, wo die Präsentation des Lehrpfads stattfand. Bild: Ralf Bendel
  • Oberbürgermeister Kurt Gribl war erfreut, dass sich junge Menschen für das Gelingen der Energiewende in Augsburg einsetzen.
  • Hier können die Infotafeln des Lehrpfades schon einmal frische Luft auf dem Elias-Holl-Platz schnuppern, bevor die Ausstellung auf Wanderschaft in Augsburg geht. Bild: Ralf Bendel
  • Eindrucksvoll ist der Rahmen im Rathaus der Stadt.
  • Schüler des P-Seminars präsentieren in kleinen Vorträgen die Inhalte der von ihnen erarbeiteten Tafeln. Bild: Ralf Bendel
  • Digital und modern ist der Lehrpfad gestaltet – passend zu diesem wichtigen Thema.
  • Umweltreferent Rainer Erben und Schulleiter Bernhard Stegmann probieren die Webseite zum Lehrpfad gleich aus.
  • Auch Landtagsabgeordnete Stefanie Schuhknecht und Stadtrat Max Weinkamm lassen sich gleich vor Ort in die zukunftsweisenden Technologien und die Arbeit des Seminars einführen.

„Erneuerbare Energien in Augsburg“ lautet der Titel des Lehrpfads, den das P-Seminar Biologie der Q12 gestaltet hat. Am Donnerstag, den 13.12.2018 wurde er im Fürstenzimmer des Rathaus einem interessierten Publikum und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Ein Jahr lang hatten die Schülerinnen und Schüler dazu Informationen recherchiert und zusammengetragen, diese gebündelt und in einem ansprechenden Layout gestaltet. So entstand jeweils eine Schautafel für Wasserkraft, Solarenergie, Windkraft und Bioenergie. Eine fünfte Tafel beschäftigt sich mit dem Thema „Warum erneuerbar?“ und stellt die Vorteile dieser Technologien allgemein heraus. Zusätzlich zu den Informationstexten wurden von den Seminarteilnehmern jeweils anschauliche Grafiken angefertigt, die die Inhalte auch jüngeren Lesern erklären sollen, und passende Fotos für Anlagen in Augsburg ausgewählt. Auf jeder Tafel ist unten ein QR-Code zu finden, mit dem man direkt auf die ebenfalls vom Seminar angefertigte Website (hier der dazugehörige Link) gelangt. Dort werden die Informationen der Tafeln aufgegriffen und vertieft.

Die Veranstaltung, die das Seminar in Zusammenarbeit mit dem Umweltamt Augsburg ausrichtete, war der Startschuss für die Rundreise des Lehrpfads durch Augsburg. Nachdem er zunächst in einer Stadtratssitzung der politischen Führung Augsburgs vorgestellt wird, wird er über mehrere Wochen in verschiedenen Institutionen in der Stadt, wie beispielsweise der Stadtsparkasse, ausgestellt werden. Nachdem die fünf Tafeln des Lehrpfads diese Stationen hinter sich haben, werden sie endgültig im Botanischen Garten in Augsburg installiert, wo sich interessierte Leser beim Vorbeiflanieren informieren können.

Toller Beitrag zur Umsetzung der Energiewende

Umweltreferent Rainer Erben dankte bei der Veranstaltung im Fürstenzimmer des Rathauses den Teilnehmern des Seminars für die sehr selbständige und äußerst produktive Zusammenarbeit mit dem Umweltamt. Es sei eine Aufgabe aller, auf die Wichtigkeit einer sinnvollen Umsetzung der Energiewende hinzuweisen und die Bürger darüber zu informieren. Dazu leiste der konzipierte Lehrpfad einen wichtigen Beitrag.

Auch Oberbürgermeister Kurt Gribl zeigte sich beeindruckt von dem Ergebnis des P-Seminars. Ergebnisse wie diese ließen erkennen, wie wertvoll ein solches Seminar sein könne. Einerseits für die Schülerinnen und Schüler, die daraus wertvolle Kompetenzen für ihr weiteres Berufsleben erwerben können, und andererseits für die Bürgerinnen und Bürger Augsburgs, die auf diesem Wege kompetent und anschaulich über Bemühungen der Energiewende informiert werden, die in Augsburg bereits erfolgreich umgesetzt sind.