Literatur lernt sprechen 2022

  • „Literatur lernt sprechen“ – Die Bücher werden lebendig. (Graphik: Simon Balzat, Abs. 2017)

Literatur ist quicklebendig, sie braucht dazu nichts weiter als eine Bühne. Im Kleinen Goldenen Saal finden die Stephaner dafür ideale Bedingungen. Wie Literatur ins Ohr geht, den Schausinn reizt und von heiter bis tiefernst alle Register zieht, das zeigen Stephanerinnen und Stephaner des Abiturjahrgangs stets bei „Literatur lernt sprechen“: Inszenierte Lyrik und Poetry Slam, Chorgesänge, bebilderte Texte und mediale Formate, vor allem aber viel Bühnenspiel …

„Literatur lernt sprechen“, der literarische Abend zum Abitur 2022, bringt ein bunt gemischtes und vielgestaltiges Literaturprogramm in allen Temperaturen und Gemütslagen.

Absolventen des Abiturjahrgangs Q12 präsentieren, inszenieren, interpretieren und musizieren Werke von Platon, Shakespeare, Goethe („Auerbachs Keller“ aus dem „Faust“), Georg Heym, Franziska Polanski, Alice Oswald und Loriot. Dazu gibt es heuer viel Selbstgeschriebenes von Junia, Laura, Antonia und Melina. Die Schule steht ganz im Mittelpunkt bei Schulsketchen und im investigativen Late-Night-Format „Revierhofer“. Die Leitung hat Matthias Ferber.

Dienstag, 21. Juni 2022
um 19.30 Uhr
im Kleinen Goldenen Saal
Eintritt frei – freie Platzwahl
Bringt viele Freunde und Bekannte mit!

Bitte weitersagen: Dieser Abend ist einmalig. Wer hingeht, kann dabei sein. Alles außer gewöhnlich!