Phönix-Novitäten (VIII)

Das Abitur 2018 macht’s möglich: St. Stephans Phönix hat ein neues Haupt erhalten. Statt des Vogelkopfs – den Designer Uwe Schlenz 2014 mit Merkmalen eines Wappenadlers ausgestattet hatte – hat das über drei Flammen erhabene Tier jetzt einen schnittigen Kamelkopf.

Der „Kamönix“, eine seltene Kreuzung aus „Kam-el“ und „Ph-önix“, macht dabei eine ganz gute Figur. Geschaffen von Comiczeichner Serge Mateso aus dem Abiturjahrgang 2018, folgt der „Kamönix“ dem Abiturmotto unserer diesjährigen Absolvia: „Abu Dhabi – Die Scheichs gehen, die Kamele bleiben.“

Wieder einmal ein Jahrgang, der mit seinem Weggang das Bild vom aufbrechenden Phönix verbindet, den unsere Abiturienten wohl am Liebsten für sich allein behalten wollen. Wir Zurückbleibenden leihen ihn gerne aus: Bekanntlich hat der Phönix viele Auferstehungen. In der Zwischenzeit kann uns der Kamönix auch manches beibringen: Beharrlichkeit, Entbehrungsfähigkeit, Teamgeist, das Überstehen von Durststrecken …

Und wenn es so schön heißt: „Die Scheichs gehen“, dann klingt das fast so, als ob sie zu Fuß aufbrächen. Wir wünschen den jungen Erwachsenen aus unserem Abschlussjahrgang 2018 aber, dass sie Flügel haben und guten Aufwind finden – eine durch und durch „phönizische“ Dimension des Seins!

  • Ein Kamönix auf einer Autotür: Gesehen auf einem Parkplatz im Augsburger Umland. Ein überraschender und erheiternder Fund!