Preisträger beim crossmedia-Wettbewerb 2020

  • Der Crossmedia Wettbewerb bietet Schülerinnen und Schülern die Chance, selbst musikalische Projekte zu realisieren.

Der Wettbewerb „crossmedia“ bietet Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften ein Forum, in dem sie ihre eigene kreative Nutzung von Software und digitalen Medien präsentieren können.

Mit seinem selbst komponierten und produzierten Song „Under Water“ hat Jonas Dorn aus der Q12 beim diesjährigen crossmedia-Wettbewerb in der Sparte „Musik – Sound – Clip“ einen hervorragenden 2.Preis erreicht. Die Jury lobt seinen Beitrag mit folgenden Worten:

„Under Water“ von Jonas Dorn ist ein hervorragender Song im Singer / Songwriter- und Pop-Style, der inhaltlich Kritik an unserer leistungsorientierten Gesellschaft übt, in welcher ein Individuum häufig nur auf seine Arbeitskraft reduziert wird. Der selbst geschriebene Liedtext thematisiert die starren Regeln und festen Gewohnheiten, denen wir uns nach Ansicht des Autors teils nur schwer entsagen können.

Jonas gelingt es, die Aussage des Textes perfekt in der Musik umzusetzen. Die Wahl der Instrumente, der Sounds, der Effekte und der Beats sind sehr gekonnt und jeweils geschickt zum inhaltlichen Kontext gewählt. Alle Arbeitsschritte der Songproduktion (Songwriting, Beatproduktion, Sounddesign, Recording, Mixing, Mastering) wurden in Eigenleistung erbracht. Äußerst bemerkenswert ist die professionelle Handhabung der verwendeten Audio- und Sequencersoftware.

Das Ergebnis ist ein zeitgemäßer, sehr professionell abgemischter und charttauglicher Popsong, der die Jury in allen Bereichen überzeugt.

Auch auf der Homepage des Kultusministeriums wird den Preisträgern gratuliert:

https://www.km.bayern.de / schueler / meldung/6783/schueler-zeigen-kreative-ideen-rund-um-digitale-medien.html

Die Online-Preisverleihung sowie die Gewinnerbeiträge aller Sparten kann auf dieser Seite des Bayerischen Rundfunks ansehen:

https://www.br.de / medienkompetenzprojekte / inhalt / crossmedia / crossmedia-kreativwettbewerb-ausschreibung-preisverleihung – 100.html