»Du musst dein Ändern leben« – Eva Menasse im Gespräch

  • „Du musst dein Ändern leben“: Texte von Eva Menasse, Bert Brecht und Alex Capus stehen 2020 im Mittelpunkt der literarischen Gesprächsabende.

Angesichts der Corona-Krise ist die Reihe derzeit ausgesetzt.

„Du musst dein Ändern leben“: In der Reihe der Literarischen Gesprächsabende 2020, die unter dem Motto „Lesen – Mitdenken – Diskutieren“ alle Freunde und Interessierten zum Literaturgespräch einlädt, stehen Texte zur Diskussion, in denen Lebensumstände aus der Festgefügtheit geraten oder schon geraten sind.

Das Thema provoziert eine dauerhafte ethisch-philosophische wie lebenspraktische Fragestellung: 
Kann man Rilkes markantem Zitat „Du musst dein Leben ändern“ einfach so folgen? Geht es nicht viel eher darum, Veränderungen verlässlich im konkreten Leben unterzubringen? – Das betrifft Beziehungen, den Umgang mit Menschen, die Wertmaßstäbe, nach denen man sich ausrichtet, oder die Rolle des Einzelnen in der Gemeinschaft: „Du musst dein Ändern leben“.

Dies soll in drei äußerst unterschiedlichen Texten beleuchtet werden. Der Auftaktabend der Reihe widmet sich Eva Menasses Erzählung „Schmetterling, Biene, Krokodil“ aus dem Erzählungsband „Tiere für Fortgeschrittene“: Eine Patchworkfamilie macht Urlaub im Pauschalreise-Hotel – und viele Fragen des Lebenssinns, des Glücks und der Verletzlichkeit stehen plötzlich im Raum. Am Donnerstag, den 5. März 2020 beginnt dieser Gesprächsabend um 19.30 Uhr, Treffpunkt ist das Foyer der Abtei in unmittelbarer Nähe der Klosterpforte.

Karin Bäumler von St. Stephan führt in den Abend ein und übernimmt die Moderation. Rund eine Stunde soll im Gedankenaustausch und Gespräch den moralischen, religiösen und philosophischen Fragen nachgegangen werden, die die Erzählung aufwirft. Die Kenntnis des Textes ist wünschenswert. Er ist bei btb als Taschenbuch verlegt:

  • „Tiere für Fortgeschrittene“ von Eva Menasse
    btb Taschenbuch, ISBN 3-442-71662-3, 
320 Seiten, 11.00 €

Die literarischen Abende des Gymnasiums bei St. Stephan sind ein Angebot der Fachschaften Deutsch und Katholische Religionslehre für interessierte Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe, für Jugendliche anderer Schulen (etwa auch im Rahmen der Begabtenförderung) und Schularten, für Eltern, Altstephaner und Gäste. Ziel ist ein offener, generationenübergreifender und ermutigender Austausch über Fragen der Literatur und des Lebens.

Das Literaturfaltblatt 2020 fasst alle Termine des literarischen Frühjahrs und Sommers im Überblick zusammen. Es liefert vertiefte Informationen über die weiteren Gesprächsabende zu Bert Brecht (23. April 2020) und Alex Capus (14. Mai 2020).