Russland kreativ!

  • Eine dreidimensionale Karte Russlands mit vielen Einfällen schufen Jonathan Brandl und Quirin Schlosser beim Projekt „Russland kreativ!“
  • Pipelines, Bohrtürme, Eisenbahnen und Weizenzonen schaffen eine anschauliche Karte Russlands.
  • Ein ideenreiches, kalligraphisches Russland-Portfolio mit ausklappbaren Elementen und vielen graphischen Ideen schuf David Schwarz.

Wie können so unterschiedliche Teilräume wie das permanent gefrorene Sibirien und die Halbwüsten zu einem Land gehören? Bedeuten die russischen Bodenschätze und Ressourcen Reichtum ohne Grenzen – und wie abhängig ist Deutschland eigentlich von russischen Energierohstoffen? Wie sieht es überhaupt mit dem Thema Umwelt- und Klimaschutz in Russland aus?

Mit solchen Fragen beschäftigten sich die Schüler der letztjährigen 10. Klassen Ende des vergangenen Schuljahres In mehreren Wochen projektorientierter Arbeit entstanden in den Klassen von Herrn Schulz und Frau Wiegner inhaltlich ausgezeichnete, künstlerisch wertvolle und kreative Beiträge: Von Broschüren und Plakaten über 3D-Reliefkarten bin hin zu TV-Formaten, Reportagen mit GreenScreen-Einspielungen und YouTube-Videos.

Engagiert arbeiteten alle Schüler an ihren Arbeiten, aber zwei Werke wurden von ihren Klassen bzw. Lehrern als besonders hervorgehoben: Jonathan Brandl und Quirin Schlosser gestalteten für ihre 3D-Karte Ölbohrtürme aus Zündhölzern, ein Agrar-Dreieck aus Getreideähren und eine tatsächliche transsibirische Eisenbahn mit Tunnel durch den Ural. David Schwarz band in sein handschriftliches und kalligraphisch außergewöhnliches Portfolio künstlerische Elemente, Briefumschläge, ausklappbare Texte und selbstgestaltete Karten ein.

Diese beiden Arbeiten stehen stellvertretend für die vielen tollen und kreativen Beiträge in den Klassen. So macht Geographie Spaß!