„Seit jeher ist es alter Brauch …“

  • Ungewöhnlicher Besuch im Klassenzimmer: Vier Gestalten – von engelsgleich über finster bis sanft gestimmt – erschienen auch heuer vor den 5. und 6. Klassen.
  • Bischof Nikolaus, begleitet von zwei Engeln und dem Krampus, sind Jahr für Jahr eine Parade-Aufgabe für die neugewählten Schülersprecher der SMV.
  • Auch das Sekretariat wird besucht: Der barocke Engel sucht eine Belohnung für Frau Drexler in seinem Gabensack.
  • Treppauf und treppab zieht das himmlische Quartett durchs Schulhaus.
  • Der Bischof Nikolaus – heuer überzeugend geboten von Schülersprecher Maximilian – liest aus seinem goldenen Buch allerlei Bedenkenswertes.

„… trotz wehem Rücken, dickem Bauch, am Sechsten kommt der Nikolaus aus seinem Winterwald heraus.“ Und so machte sich der heilige Mann auch in diesem Jahr wieder auf den Weg zu den Schülerinnen und Schülern der 5. Klasse. Mit dabei – wie eh und je – ein randvoller Sack mit Schokoladen-Nikoläusen als milde Gaben der SMV für die Artigen. Doch bevor sich die Schüler über die Süßigkeiten hermachen konnten, hatte der Nikolaus, der von seinen beiden Engel-Helfern und Knecht Ruprecht begleitet wurde, noch so manches über sie zu berichten.

Er wusste genau, wer seine Hausaufgaben vergisst, wer zu Unordnung neigt oder wer im Unterricht nur mit halbem Ohr dabei ist. Am Ende überwog allerdings das Lob deutlich, auch wenn der Krampus einige Male mit Wucht die Rute niederdonnern ließ. Aber die Schüler sollten sich gewiss sein, auch im nächsten Jahr kommt der Nikolaus wieder und weiß dann ebenso bestens über ihr Verhalten Bescheid.

Jedoch hat sich auch ein Heiliger den natürlichen Gegebenheiten anzupassen und sich an die irdische Ordnung zu halten. So mussten Sankt Nikolaus und seine Begleiter, das wendige Team der vier Schülersprecher, auch die Evakuierungsprobe meistern, die am Nikolaustag stattfand – und zwar in großer Gelassenheit: Durchaus passend für diesen festlichen Tag!

  • Ein Gruppenbild zum Abschluss: Nikolaus und Krampus werden eingerahmt von den beiden Engeln.