Stephaner bei der Olympiade

  • Auch nach drei Tagen in Würzburg waren die MOBy-Teilnehmer Florian, Jonathan und Paul (v. l.) noch sichtlich zu Scherzen aufgelegt.

Schweißtreibende Herausforderungen, hochmotivierte Olympioniken und knallharte Gegner – all dies gibt es bei den Olympischen Spielen im Sommer und auch im Winter. Aber eben auch bei der Mathematik-Olympiade. Die Gegner bestehen hier zwar nicht aus Fleisch und Blut, doch sind die Aufgaben, denen sich die Stephanerinnen und Stephaner gestellt haben, mindestens genauso hart zu schlagen.

Von anfangs 27 Schülerinnen und Schülern erreichten ganze zwölf die dritte Runde des diesjährigen Wettbewerbs. Für die neun Teilnehmer aus den Jahrgangsstufen 5 und 6 fand diese an der Universität Augsburg statt. Nach der schweißtreibenden Bearbeitung der Aufgaben wurde den Schülerinnen und Schülern ein breites Angebot an mathematischen Facetten geboten, bevor sie ihre hart erarbeiteten Urkunden in den Händen halten durften. Besonders erfreulich waren die Ergebnisse von Philipp Ranke und Elias Zhao mit einem dritten Preis, Simon Thal mit einem zweiten Preis und Christoph Immler (alle 6d), der einen ersten Preis erreicht hat.

Für die Olympioniken der Jahrgangstufe 7 und höher fand die dritte Runde der Mathematik-Olympiade (die sogenannte „Landesrunde“) dieses Jahr in Würzburg statt. Jonathan Brandl (8c), Florian Essebier (10c) und Paul Thorwarth (Q12) gaben alle ihr Bestes und lieferten eine großartige Leistung ab. Jonathan und Florian erreichten beide einen hervorragenden zweiten Preis. Jonathan erhielt daraufhin sogar die Einladung zum Förder- und Auswahlseminar nach Pleinfeld, zu dem die besten 30 bis 40 Schülerinnen und Schüler der Landesrunde Bayern eingeladen werden. Hier werden sie mit vielen mathematischen Aufgabenstellungen konfrontiert, bei Aufgabenbearbeitungen betreut und auf eine eventuelle Teilnahme als bayerische Vertreter für die Bundesrunde der Mathematik-Olympiade vorbereitet.

Die gesamte Schule gratuliert allen Teilnehmern der Olympiade zu ihren großartigen Leistungen und freut sich schon auf die Erfolge im nächsten Jahr!