Sterne, Herzen und Tannenbäume

  • Nikolaus und seine Engel, assistiert vom Knecht Ruprecht: So besuchte die Schülersprecher-Riege die 5. und 6. Klassen am Fest des heiligen Nikolaus.
  • Mit fein gereimten Texten und selbstgebackenen Gaben ist der Besuch des Nikolaus immer ein eindrucksvolles Erlebnis.

„Bum, bum, bum!“ Es scheppert gegen die Tür. Kurz nach halb neun – und 21 noch leicht verschlafenen Köpfe drehen sich zur Tür. Er betritt den Raum – elegant gekleidet, das goldenen Buch in der Hand, begleitet von seinen in weiß gehüllten Helferchen und dem furchteinflößenden Knecht Ruprecht. Sie liegen richtig, die Rede ist vom Nikolaus.

Denn auch in diesem Jahr machte er sich pünktlich zum 6. Dezember wieder auf den weiten Weg vom Himmel herab, die braven Fünft- und Sechstklässler mit seinen reichen Gaben zu beschenken. So erfreuten sich unsere jüngsten Schülerinnen und Schüler nicht nur an Mandarinen und kleinen Schokonikoläusen, die dankenswerterweise vom Elternbeirat und seiner Vorsitzenden Birgit Bretthauer gesponsort wurden, sondern auch an noch am Vortag von der SMV gebackenen Plätzchen. Über 800 Sterne, Herzen und Tannenbäume wurden ausgestochen, im Ofen braun gebacken und mit viel Liebe verpackt.

Unter den Masken ließen sich die glücklichen Gesichter erahnen und zwei Klassen machten sich sogar die Mühe, den Nikolaus mit musikalischer Begleitung zu begrüßen. So machten sich auch in diesem Jahr der Nikolaus und seine Begleiter glücklich und zufrieden zurück auf den Weg ins Himmelreich – ein voller Erfolg.